Münster, Nordrhein-Westfalen, Rest der Welt

Ein Wochenende im Münsterland – Kunst trifft Kloster

Münsterland Tipps

Bereits zum dritten Mal verschlug es uns jetzt schon ins Münsterland. Hier gibt es einfach bei jedem Besuch etwas zu erleben. An diesem Wochenende im Münsterland ging es in die kleineren Städte, in Kloster und Schlösser, um dort regionale Kunstausstellungen zu besuchen. Natürlich haben wir auch wieder vegan geschlemmt und tolle, versteckte Orte entdeckt.

Übrigens kannst du dieses Wochenende im Münsterland, so wie wir es erlebt haben, auch erleben und als Pauschale buchen. Mehr Infos dazu erhältst du hier. 

Man muss sich schon etwas für Kunst interessieren, um diese Reise in den Norden des Münsterlands vollends genießen zu können. Wenn du also neugierig bist und Lust auf neue Eindrücke hast, dann lies jetzt auf jeden Fall weiter.

Schloss Surenburg Münsterland Tipps

 

Weitere Münsterland-Tipps gefällig?

​→ Münster nachhaltig entdecken – Sehenswürdigkeiten, Restaurants, uvm.

​→ Fahrradtour durch das Münsterland – Die schönsten Ecken

Tag 1 – Insider-Tipp Schloss Surenburg & romantischer Sonnenuntergang

Am ersten Tag würden wir dir empfehlen schon um die Mittagszeit im Münsterland anzureisen, um den Tag voll auskosten zu können. Dein entspanntes Münsterland-Wochenende startet im Parkhotel Surenburg, nur wenige Schritte von dem gleichnamigen Schloss entfernt. 

Nach dem Check-in solltest du dich auf den Weg zum Schloss mit seiner englischen Parkanlage machen und mindestens einmal um das Gebäude spazieren. Du kommst an Seerosenfeldern vorbei, läufst entlang grüner Alleen und kannst das Schloss nochmal von einer anderen Perspektive bestaunen. Die Wälder rund um die Anlage eignen sich auch sehr gut zum Wandern. 

Schloss Surenburg Münsterland Tipps

Anschließend empfehlen wir dir einen Abstecher in “Die Eisdiele”, so wie das Schloss in Hörstel-Riesenbeck gelegen, zu machen. Hier gibt es Eiscreme ohne Farb- und Konservierungsstoffe, mit ausschließlich hochwertigen und natürlichen Zutaten. Außerdem findest du hier Geschmackssorten, die es nicht in jedem Eiscafé gibt, wie z.B. Holunderblüte oder Stachelannone. Knapp die Hälfte der Eissorten ist vegan. Wir waren so begeistert, dass wir uns jeder nochmal einen Nachschlag holen mussten. 

Den Abend deines ersten Tages im Münsterland kannst du dann ganz romantisch am Torfmoorsee ausklingen lassen. Am besten schnappst du dir dafür vorab einen leckeren Wein und ein paar Snacks, denn auf den Stegen am See kann man so sehr gut den Sonnenuntergang genießen. Im Sommer kann man hier übrigens toll schwimmen gehen.

Torfmoorsee Münsterland Tipps

Torfmoorsee Münsterland Tipps

 

Tag 2 – Zeitgenössische Kunst im Kloster Gravenhorst

Der zweite Tag deines Münsterland Wochenendes startet ganz im Zeichen der Kunst. Nach einem ausgedehnten Frühstück im Hotel und vielleicht einem Bummel durch den Altstadtkern von Hörstel-Bevergern, z.B. zur St. Marien Kirche und über den Weg „Papenhoek“ zur Bevergerner Aa, geht es nachmittags ins Kloster Gravenhorst, um eine etwas andere Kloster-Führung mitzumachen. 

Bevergern Münsterland Tipps

Auf dem „Papenhoek“ in Richtung Bevergerner Aa

Bevergern Münsterland Tipps2

Die Altstadt erinnert an dieser Ecke schon etwas an Italien

Die Führung im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst wird durch KünstlerInnen, die am Kloster arbeiten, durchgeführt. So erhältst du alle Infos aus erster Hand und kannst deine Fragen zu den verschiedenen Ausstellungen und Kunstwerken direkt stellen. DA steht für Denkmal + Atelier, womit zum einen das Kloster mit der Abtei und der jahrhundertelangen Geschichte gemeint ist und zum anderen eben die vielen modernen und oft auch gesellschaftspolitisch kritischen Kunstwerke, die sich ständig im Wandel befinden. Bei deinem Besuch wirst du im Außen- und auch im Innenbereich der Ausstellungen zum Mitmachen, Mitdenken und Miterleben aufgefordert. 

Uns haben besonders die Kunstwerke in der Parkanlage (z.B. die Dialogfontäne (weiter unten), bei der erst ein Kunstwerk entsteht, wenn man selbst aktiv wird und mit zwei Personen ein Wasserkunstwerk entstehen lässt) gefallen, da du hier Kunst unmittelbar in der Natur erleben kannst.

Die Projektstipendien sind sehr begehrt. Nur drei KünstlerInnen von insgesamt ca. 80 Bewerbungen bekommen ein Stipendium. Die Kunstprojekte werden nicht nur im Kloster, sondern auch in der Umgebung, umgesetzt. So kannst du coole Murals in und um Hörstel sehen. 

Kloster Gravenhorst Münsterland Tipps

Kloster Gravenhorst Münsterland Tipps2

Viele der Kunstwerke im Außenbereich kann man aktiv erleben (hier: Die Dialogfontäne von Gilberg Geistner)

Aber nicht nur die verschiedenen Projekte und Ausstellungen sind hier sehenswert, auch die Geschichte der ehemaligen Zisterzienserinnenabtei ist spannend. Wie die Nonnen damals gelebt haben, wie sie das Kloster hochgewirtschaftet haben und warum sie das Kloster irgendwann verlassen mussten, lernst du ebenfalls in der Führung.  

Kloster Gravenhorst Münsterland Tipps3

Nach der interessanten Führung kannst du die Infos bei Kaffee und Kuchen im klostereigenen Café Clara Revue passieren lassen und die entspannte Atmosphäre genießen. 

Kloster Gravenhorst Münsterland Tipps4

Café Clara im Kloster Gravenhorst

Den Abend kannst du am “Nassen Dreieck” bei Hörstel-Bergeshövede ausklingen lassen. Hier treffen Mittellandkanal und Dortmund-Ems-Kanal aufeinander. Wir empfehlen dir auf jeden Fall beim Ankerplätzchen mit seiner sehr netten Eigentümerin Johanna einzukehren. Johanna bietet aus ihrem Streetfood-Wagen außergewöhnliche Pommeskreationen, wie z.B. Pommes mit selbstgemachtem Pesto, Tomaten und Rucola, an. Außerdem bekommst du hier auch die Klassiker wie Pommes Currywurst und Pommes rot weiß. Frische Cocktails kannst du dir dort auch schmecken lassen. So lässt sich der Blick aufs Wasser noch ein bisschen mehr genießen. 

Nasses Dreieck Münsterland Tipps

Nasses Dreieck Ankerplaetzchen Münsterland Tipps

 

Tag 3 – Geschichte & Kunst im Kloster Bentlage

Dein dritter Tag im Münsterland startet nach einem leckeren Frühstück im Hotel im Kloster Bentlage mit einer der wechselnden Ausstellungen oder mit dem Besuch der Reliquienschreine in einer der Dauerausstellungen. Die zwei Reliquienschreine sind in ihrem Zustand einzigartig in Deutschland und locken permanent Besucher ins Kloster Bentlage. Auf der unteren, sowie auch auf der oberen Etage des Klosters findest du Kunstwerke von lokalen KünstlerInnen. Ein Besuch lohnt sich allemal. 

Kloster Bentlage Münsterland Tipps2

Kloster Bentlage Münsterland Tipps4

Ausstellung „Objekte“ von Anne Carnein

Kloster Bentlage Münsterland Tipps

Dauerausstellung in der 2. Etage

Anschließend kannst du in der Parkanlage des Klosters tolle Fotos machen oder einfach nur die Sonne bei einem Kaffee oder kaltem Getränk im Café des Klosters genießen. 

Wir empfehlen dir danach noch durch den Salinenpark bis zur Saline Gottesgabe zu spazieren. Wenn man an der Saline steht und tief einatmet, fühlt es sich fast an wie ein Tag am Meer. 

Saline Gottegabe Rheine Münsterland Tipps

Bevor es für dich wieder in Richtung Heimat geht, solltest du noch einen Abstecher in die Altstadt von Rheine machen. Die vielen Cafés laden zum Schlemmen ein. 

Altstadt Rheine Münsterland Tipps

 

Disclaimer: Wir wurden von Münsterland e.V. zu dieser Reise eingeladen. Im Münsterland läuft noch bis Dezember 2022 das EFRE-Förderprojekt „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“, das sich den Schätzen der Region und ihrer besseren Erlebbarkeit widmet – denn das Münsterland hat über 100 Schlösser und Burgen zu bieten.

Lieben Dank für die schöne Zeit! Unsere Meinung bleibt dennoch unbeeinflusst.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann solltest du hier auch mal reinschauen:

-> 20 Hamburg Insider-Tipps – Geheimtipps von Einheimischen
-> Usedom Reisetipps
-> Campertrip an die Mecklenburgische Seenplatte