Schön, dass du auf unserem Blog gelandet bist! Wir hoffen, du findest hier die Tipps und Inspiration, die du suchst.

Was dich hier erwartet

Hier teilen wir unsere Reiseerfahrungen mit dir und geben dir Tipps, damit du dich im Urlaub nicht mit der Recherche nach coolen Fotospots, Insidertipps und der Suche nach guten Restaurants rumschlagen musst.

Auf diesem Reiseblog bekommst du Insidertipps rund um Städtereisen in Europa, insbesondere Barcelona. Außerdem liegt uns das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Wir versuchen jeden Tag ein bisschen besser zu werden. Deshalb sind wir super interessiert an alternativen, grünen Reisevarianten. Nachhaltig reisen ist eine Sache, aber so Resscourcen schonend wie nur möglich zu leben spielt aber auch in unserem Alltag eine große Rolle und so wollen wir dich in den neuen Kategorien Lifestyle und vegane Rezepte daran teilhaben lassen und inspirieren.

Amphitheater-Pula-Kroatien

Unsere Geschichte

Laura-Lee hat über 6 Jahre in Barcelona gewohnt und seit Mai 2016 arbeitet sie ortsunabhängig und selbstständig. Deshalb findest du hier auch Erfahrungen zu dem Leben im Ausland und dem digitalen Nomadentum. Sascha ist Angestellter und optimiert seine Urlaubstage, um so oft zu reisen, wie nur möglich.

Kennengelernt haben wir uns im Februar 2018 (geheiratet haben wir am 17. August 2019) und seitdem reisen wir am liebsten gemeinsam, während wir unsere Homebase in Hamburg haben. Anfänglich erst nur im Hintergrund als Fotograf tätig, unterstützt Sascha Laura-Lee jetzt auch durch seine Arbeit als Video- und Fotograf. Wir hoffen sehr, diese Veränderung gefällt dir, denn gemeinsam können wir dir noch mehr Reisetipps geben. 😉

Teardrop-Camping-Anhaenger-thetravellette.com

Unser kleiner, aber feiner Camping Anhänger

 

Wer sind wir?

Laura-Lee

Reisebloggerin & Buchautorin – selbstständig

Laura-Lee-thetravellette

Ich bin Laura-Lee, 32 Jahre alt, vegan und verliebt in die Welt. 2013 habe ich thetravellette.com gegründet. Damals war der Slogan dieses Blogs noch „Von Reisesucht und Nomadismus“, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt rückblickend noch absolut keine Ahnung hatte was Nomadismus ist. Mir gefiel das Wort einfach nur und ich dachte wohl, weil ich 2012 nach Barcelona gezogen bin, dass es passt.

Aber jetzt mal von vorn. Die längste Zeit meines Lebens habe ich in einer Kleinstadt in der Nähe von Hamburg verbracht. Urlaub wurde an der Ostsee auf dem Campingplatz gemacht. Eine wahnsinnig tolle Zeit, die ich auf keinen Fall missen möchte. Jedoch wuchs in mir das Interesse an anderen Kulturen und fremden Ländern immer mehr, umso älter ich wurde.

Um nicht zu weit auszuholen und dir nicht meine komplette Lebensgeschichte zu erzählen, überspringen wir mal ein paar Jahre. 2009, während meines Tourismus- und Eventmanagement Studiums hatte ich die Möglichkeit ein Auslandspraktikum und anschließend ein Auslandssemster zu machen. Diese insgesamt 7 Monate sind der Grund dafür, warum du jetzt diese Zeilen liest. Das Praktikum absolvierte ich in Barcelona (2011) und anschließend ging es für 4 Monate nach New York. Der absolute Hammer!

Danach war nichts mehr so, wie es vorher war und ich wollte mehr. Es war so als wäre ich endlich aufgewacht. Ich verliebte mich unfassbar in Barcelona und flog das verbleibende Studienjahr von Hamburg alle 1-2 Monate in die Stadt am Meer. Nachdem ich die letzte Prüfung geschrieben hatte, konnte mich nichts mehr halten und ich zog noch vor der Bachelor Abschlussparty nach Barcelona.

2013 entstand dieser Reiseblog, um dir bei der Planung deiner Barcelona Reise zu helfen. Wenig später wollte ich nicht mehr nur über Barcelona schreiben, sondern dich auch auf meine anderen Reisen mitnehmen. So entstand die Kategorie „Rest der Welt„.

In Barcelona lebte ich bis Mai 2016 als Angestellte im Bereich Online Marketing ein mehr oder weniger „normales Leben“. Gut, mittlerweile reiste ich wesentlich mehr und gewann unglaublich tolle Freunde, aber nach der anfänglichen Euphorie war mir auch das Leben etwas zu einseitig. Ich wollte wieder mehr!

Ich mochte nicht mehr für jemand anders arbeiten und was ich am schlimmsten fand war, dass ich fragen musste, wenn ich von meinen 23 Urlaubstagen ein paar nutzen wollte. Nach Monaten der Vorbereitungszeit kündigte ich Ende April 2016 dann endlich meinen Job und machte mich als Reisebloggerin und Online Marketing Spezialistin selbstständig. Das war bis jetzt die beste Entscheidung, die ich in meinem Leben getroffen habe.

Heute reise ich mehr denn je. Ich arbeite aber auch mehr als jemals zuvor und es macht mir so unglaublich viel Freude. Ich bin gespannt was die Zukunft bringt und freue mich sehr, dass du uns begleitest. 

Wir nehmen dich live mit auf unsere Reisen und durch unseren Alltag via YouTube und Instagram.

Sascha

Reiseblogger & Fotograf – angestellt

Sascha-thetravellette.com

Hey, ich bin Sascha, vegan und 27 Jahre alt. Beer & Burger Lover :D.

Mein Leben in ein paar Sätzen …
Ich bin früher häufig in den Urlaub gefahren und ich glaube mich hat es damals schon gepackt alles zu erforschen und zu erkunden. Damals sind wir in Griechenland, Bayern, Frankreich, Spanien etc. gewesen. Ein Hoch auf meine Eltern, dass ich das alles erleben durfte. 😀

Da ich, wie viele, eine Lehre nach der Schule gemacht habe und dann direkt weiter in den Beruf gegangen bin, bin ich nie so richtig in den Genuss von Fern- und Langzeitreisen gekommen. Wenn du, wie ich im Festangestellten-Verhältnis bist, musst du mit den Urlaubstagen jonglieren und das Beste draus machen. Hierfür plane ich schon lange im Voraus (bevor es meine Kollegen tun :P) lange Wochenenden mit Brückentagen und schau mir die Feiertage für das nächste Jahr schon im Dezember an. So kann ich auch im festen Job mit 31 Urlaubstagen und flexiblen Arbeitszeiten viel unterwegs sein.

Seitdem wir uns kennen, reisen Laura-Lee und ich regelmäßig zusammen durch die Welt. Aber nicht nur nachhaltiges Reisen soll auf diesem Blog seinen Platz finden, sondern auch Nachhaltigkeit im Alltag, vegane Rezepte und weitere Dinge, die das Leben ein bisschen besser machen. 

Schloss-Huelshoff-Picknick

Wir hoffen, du hast hier genauso viel Freude beim Lesen, wie wir beim Schreiben für dich. Und wenn du deinen Senf dazu geben möchtest, sei es weil du Fragen oder einen tollen Tipp hast, dann zögere nicht lange und hinterlasse uns einen Kommentar. Wir freuen uns jedes Mal von euch zu lesen.

Gerne kannst du uns bei Fragen oder Ideen auch eine Mail schreiben: info@thetravellette.com

179 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu