Search
Close this search box.

Sicherheit in Barcelona

Im Sommer sind in Barcelona um die 800 Taschendiebe unterwegs. Einige haben sich auf Handys spezialisiert und andere auf Geldbeutel und Handtaschen.

2014 wurden insgesamt 94.700 Diebstähle in Barcelona gemeldet. 2013 waren es 575 Diebstähle weniger. Und nur 1/3 wird überhaupt zur Anzeige gebracht.

Die meisten Überfälle finden in den öffentlichen Verkehrsmitteln und auf den Las Ramblas statt. In diesem Beitrag findest du alles rund um das Thema Sicherheit in Barcelona und Tipps wie du dich vor Taschendieben schützen kannst.

Komm, ich zeige dir mein Barcelona!

Mit meinem Barcelona Reiseführer nehme ich dich mit durch meine Lieblingsstadt, in der ich über 6 Jahre gelebt habe und in die ich regelmäßig zurückkehre.

Barcelona Reiseführer

Weitere Barcelona-Tipps:

​→  Barcelona Hotel-Tipps & die besten Stadtteile

​→  Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona

​→  Sagrada Familia – Tipps für deinen Besuch

​→  Top Aussichtspunkte in Barcelona

​→  Barcelona Transport – Vom Flughafen ins Zentrum

In Barcelona kommen auf 1.000 Personen 61,9 Diebstähle. Das dürfte keinen überraschen, denn Diebe haben in der Stadt leichtes Spiel. Wenn sie festgenommen werden, gibt es nur ein Bußgeld und am nächsten Tag können sie in aller Ruhe ihrer “Arbeit” nachgehen. Politik, Polizei und die Tourismusindustrie finden keinen gemeinsamen Nenner, um dem Abhilfe zu verschaffen.

Ich wohne nun schon seit drei Jahren hier in Barcelona und ich weiß wirklich jeden Moment zu schätzen, den ich hier in dieser tollen und meiner absoluten Lieblingsstadt lebe.
Es fällt mir auch ein wenig schwer etwas Negatives über Barcelona zu schreiben, aber man muss sich einfach auf einen Besuch hier in der katalanischen Hauptstadt vorbereiten. Denn nicht nur Touristen werden beklaut. Aber hauptsächlich. Das bestätigt allein die Tatsache, dass ich nun schon fünf Mal auf der Polizeiwache war, um etwas gestohlen zu melden. Zweimal war ich direkt betroffen und die anderen beiden Male habe ich mit Freunden die Wartezeit totgeschlagen.

Als ich mir vor ein paar Jahren, bei meinem ersten Besuch, das Versprechen gab irgendwann einmal in Barcelona zu wohnen, war es noch anders. Man sah noch nicht so viele Menschen auf der Straße leben, es standen auch noch nicht so viele Geschäfte leer und vor allem gab es noch nicht so viele organisierte Überfälle. Barcelona hat sich verändert.

Selbstverständlich gibt es Taschendiebe in den meisten Großstädten. Aber in Europa ist Barcelona die Stadt mit den meisten Diebstählen, noch vor Rom und Paris.

Sicherheit-Barcelona
Auf den Ramblas und auf dem Markt La Boqueria ist es immer voll und es gibt viel zu sehen! Hier haben Taschendiebe leichtes Spiel.

Touristen => Taschendiebe

Es steht in jedem Reiseführer, dass es in Barcelona viele Taschendiebe gibt. Aber nicht nur Reisende und Touristen werden gnadenlos abgezogen, auch Einheimische, wie man an meinem Beispiel sieht.

Wir sind schon daran gewöhnt, die Handtasche quer und vorne zu tragen, und wenn wir uns Menschenmengen nähern, wird die Hand auf den Reisverschluss gelegt. Das klingt jetzt vielleicht komisch, wird aber nach einiger Zeit zur Angewohnheit und dann wird man plötzlich in der alten Heimat komisch angeschaut. Aber sicher ist sicher.

Richtig unheimlich wurde mir Barcelona allerdings vor 2 Jahren.
Ich war im Büro und gegen Mittag rief mich mein Mitbewohner an, um mir zu sagen, dass bei uns eingebrochen wurde. Ich fuhr so schnell ich konnte in meine Wohngemeinschaft in Sants. Sants ist eines der sichersten Stadtteile in Barcelona (dachte ich) und ein Einbruch war das Letzte, mit dem ich gerechnet hatte.

Als ich zu Hause ankam, fand ich das Badezimmerfenster zerbrochen vor und meine drei Mitbewohner standen im Innenhof, um zu sehen, wie es möglich war, die Scheibe einzutreten und das Fenster danach zu öffnen.

Barcelona Reiseplanung

Die Einbrecher hatten leichtes Spiel, mein PC und mein iPad lagen offen im Wohnzimmer herum und sie brauchten sich einfach nur bedienen. Sie durchsuchten jedes Zimmer und nahmen Schmuck und elektronische Geräte im Wert von knapp 5.000 € mit.

Nach so einem Erlebnis fühlt man sich nicht mehr sehr wohl in seiner eigenen Wohnung und so beschlossen wir umzuziehen. Als ich diese Geschichte im Büro erzählte, bekam ich von vielen Kollegen zu hören, dass sie ebenfalls schon einmal bestolen wurden oder jemanden kennen, dem etwas Ähnliches passiert ist.

Heute kann ich die Stories von Menschen, die mir erzählt haben, dass sie beklaut wurden gar nicht mehr zählen.So geht’s vielen anderen auch. Auf der Facebook-Seite “I know someone who got robbed in Barcelona” gibt’s noch weitere Tipps. Leider, wird die Seite aber seit letztem Jahr nicht mehr aktualisiert.

Also, passt gut auf eure Sachen auf, wenn ihr nach Barcelona kommt!

Tipps gegen Taschendiebe in Barcelona

– Lasst alles im Hotelsafe, was ihr nicht braucht.
– Nehmt am besten keine Handtasche mit und wenn doch, tragt sie immer schräg über die Schulter; Männer sollten ihren Geldbeutel niemals in den hinteren Hosentaschen tragen.
– Lasst euch am besten nicht von fremden Menschen ansprechen und schon gar nicht anfassen.
– Macht euch zur Not Kopien von wichtigen Ausweisdokumenten und lasst die Originale im Safe.
– Achtet besonders in Menschenmengen auf eure Wertsachen.

Was tun, wenn man in Barcelona beklaut wurde?

Sollte es dennoch passieren, dass ihr beklaut werdet, schaut als Erstes in die Abfalleimer in euer Nähe. Die meisten Diebe nehmen sich nur das Bargeld aus der Brieftasche und schmeißen das Portemonnaie danach in den Mülleimer. So erspart ihr euch vielleicht den Gang auf die Polizeiwache und zu Hause den Stress, die Dokumente neu anzufordern.

Findet ihr nichts, geht auf jeden Fall zu der nächstgelegenen Polizeistation und meldet den Diebstahl. Bei den meisten Airlines reicht die Bestätigung der Anzeige, um nach Hause fliegen zu können. Außerdem helft ihr so die Statistiken realer zu machen. Vielleicht wachen die Institutionen ja doch irgendwann mal auf.

Habt ihr noch weitere Tipps, wie man sich vor Raubüberfällen schützen kann? Wurdet ihr schon einmal bestohlen? 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann solltest du hier auch mal hereinschauen:

-> Die besten Restaurants in Barcelona
-> Top 6 Barcelona Insider Tipps für deine Reise
-> Aussichtspunkte in Barcelona – 12 atemberaubende Panoramaausblicke auf Barcelona
-> 9 Dinge, die man in Barcelona unbedingt NICHT machen sollte

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
Pinterest

79 thoughts on “Sicherheit in Barcelona”

  1. Hallo Laura-Lee,

    schon jetzt vielen Dank für deine Tipps.
    Wir sind eine Männergruppe von 12 Personen im Alter von 40 – 60 Jahren. Da wir an einem Donnerstag erst gegen 21.30 Uhr (landen um 20:30 Uhr) am Hotel California ankommen, wollte ich fragen, wo man hier noch Tapas und dazu ein Bierchen genießen kann. Gerne anschließend auch noch einen Cocktail :-).
    Liebe Grüße und vielen DANK
    Andreas

    Reply
  2. Hallo Laura-Lee,

    super Seite die mir sicherlich viel helfen wird. Tausend Dank dafür. Ich werde in der ersten Septemberwoche in Barca sein und in der Carrer del Mar wohnen – über airbnb. Kennst du die Gegend? Und kann ich von dort aus gut zu Fuß in die Stadt kommen?
    Herzlichst, Ina

    Reply
    • Hi Ina,
      die Location ist super! Du befindest dich direkt in Barceloneta. Bist also in null komma nichts am Strand und auch im Zentrum. Bis zum Pl. Catalunya läufst du vielleicht 15-20 Min. 😉
      Super Wahl!
      Viele Grüße

      Reply
  3. Hallo
    Ich gehe bald mit Kollegen eine Woche nach Barcelona, wir haben ein Apartment für diese Zeit genommen. Ich möchte Fragen wie du diesen Ort findest aber möchte nicht so gerne die genaue Adresse hier schreiben, wäre also froh wenn du mir antworten könntest.
    Und meine 2. Frage wäre, was empfiehlst du für 18 Jährige in Barcelona zu unternehmen?

    Reply
    • Hi Yannick,
      schreib mir gern eine Mail an info@thetravellette.com mit der genauen Adresse oder einfach nur die Strassenkreuzung hier. Ich schau dann gern nach. 🙂
      Kommt drauf an was ihr machen wollt. 😉 Man kann super feiern, essen, baden, sightseeing machen, ausserhalb wandern gehen und eigentlich alles.
      Viele Grüße

      Reply
  4. Hallo Laura-Lee, dein blog ist wirklich faszinierend!!!

    Gerne würde ich deine Expertise nützen um paar Sachen nachzufragen bezüglich einem eventuellen Aufenthalt in Barcelona.

    Ich habe durch ein Stipendium die Möglichkeit in eine Sprachschule zu gehen und dafür die Reise bezahlt zu bekommen, meine Wahl fällt wahrscheinlicha uf Barcelona. Jetzt würde ich aber sehr wahrscheinlich alleine nach Barcelona fliegen, dort in einem Hotel 1 Woche leben und neben dem Sprachkurs, alleien zum Strand & co (bin 21, männlich); Wie ist es mit den Wertrsachen wenn ich zum Beispiel alleine am Strand bin? Baden gehen und dabei kurz 5 Minuten das Handy und die Geldtasche am Handtuch liegen lassen ist indemfall nicht möglich?
    Auch sonst wie ist es alleine unterwegs zu sein in Barcelona (kann nur Englisch)? Und gibt es Fahrrad oder Scooter Verleih um sich flexibel fortbewegen zu können?

    Kannst du eventuell eine Sprachschule empfehlen die an einer günstigen Location (nähe Strand) liegt?

    ICh danke dir im Voraus!!

    LG, Adem

    Reply
    • Hi Adem,
      man hast du ein Glück.
      Barcelona ist die beste Wahl, glaub mir. 😉
      Was deine Frage mit den Wertsachen am Strand angeht, würde ich sie entweder im Hotel lassen oder in ein Schließfach am Strand (Playa de Bogatell hat welche) einschließen. Bitte lass sie nicht unbeaufsichtigt am Strand.
      Allein in Barcelona zu sein ist ansonsten absolut kein Problem. Die Menschen sind aufgeschlossen und du wirst sicher schnell Freunde finden.
      Ich finde den Vespaverleih https://www.via-vespa.com/de/ super. Wenn du angibst, dass du von mir kommst, dann bekommst du vermutlich ein kleines Souvenir vor Ort. Was Fahrradverleihe angeht, kenne ich keinen bestimmten. Aber es gibt eine Menge, quasi an jeder Ecke. Im Preis tut sich da auch nicht viel.
      Leider, kenne ich mich auch was die Sprachschulen angeht nicht aus. Ich habe selbst nie eine besucht. Diese Auflistung habe ich aber gerade gefunden: https://www.languagecourse.net/sprachschulen-barcelona.php3 Vielleicht hilft sie dir ja.
      Lass mich gern wissen, wenn ich sonst noch helfen kann.
      Liebe Grüße,
      Laura-Lee

      Reply
  5. Hallo Laura-Lee, der Blog macht wirklich Lust auf Barcelona. 🙂 In ca. einer Woche geht’s für uns los. Wir sind im Motel One, durch den Marathon war vieles individuellere schon ausgebucht, als wir uns entschieden hatten. Wir überlegen, ob wir so ein Mehrtagesticket kaufen sollten oder eher nicht. In anderen Städten waren wir auch viel zu Fuß umterwegs, zB in Rom. Was denkst Du? Wir sind auch nur vier Tage da. Wir müssen auf jeden Fall vom Flughafen zum Hotel kommen und ich schwanke zwischen Regionalzug und U-Bahn. Wir wären froh über einen guten Rat!

    Schöne Grüße
    Kirsten

    Reply
    • Danke dir. 🙂
      Leider habe ich deinen Kommentar erst jetzt gelesen und ich geh mal davon aus, dass ihr schon in Barcelona wart. Sorry. :/
      Das nächste Mal gebe ich mir Mühe schneller zu antworten.
      Liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  6. Hallo liebe Laura-Lee,
    durch Zufall bin ich auf deinen Blog gestoßen und sehr glücklich darüber! Deine Art zu schreiben lässt mich federleicht über die Seiten scrollen. Danke dafür und deine wunderbaren Tips!
    Wie auch meine Vorredner/innen habe ich eine Frage bezüglich der Lage des Hotels. Wir fahren Ende März in das Ayre Hotel Rosellón, direkt zur Sagrada Familia. Nun habe ich gesehen, dass es sich um ein Wohnviertel handelt und ich wollte dich fragen, wie die Stimmung dort ist und in der Gegend rund um das Hotel? Noch kann ich stornieren, wenn du gerade alle Hände über den Kopf zusammenreißt und denkst: Himmel, doch nicht dort! Herrje, und dann da! Ai ai ai 😉
    Liebe Grüße aus Berlin!
    Lisa

    Reply
    • Hi Lisa,
      sorry für meine später Antwort. Ich hoffe, du hast das Hotel nicht storniert. 🙂
      Die Gegend eures Hotel ist super. Generell gibt es in Barcelona wenig gefährliche Viertel. Man muss eben nur auf seine Wertsachen acht geben. Und das eigentlich überall. 😉 Dadurch, dass ich direkt an der Sagrada Familia wohnt treiben sich an dem Hotspot natürlich viele Menschen und damit auch Taschendiebe rum. Tragt deshalb einfach das wichtigste am Körper und lasst die anderen Sachen im Hotelsafe.
      Ansonsten ist das Viertel toll. Dort gibt es viele Bars, Restaurants und Supermärkte. Achtet nur darauf nicht direkt an der Sagrada Familia und den umliegenden Strassen in die Bars und Restaurants zu gehen. Die haben durch die Lage unverschämte Preise. 2-3 Strassen weiter sieht das ganze dann schon ganz anders aus.
      Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit in Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
  7. Hallo Laura-Lee, herzlichen Dank für die ausführlichen Informationen. Wir werden im November Barcelona besuchen und haben eine Woche für diese tolle Stadt eingeplant. Ist es sinnvoll mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Flughafen in die Altstadt zum Hotel zu fahren, oder müssen wir Sorge haben geklaut zu werden. Danke für Deine Antwort.
    Liebe Grüße Ro

    Reply
    • Hallo liebe Ro,
      die öfentlichen Verkehrsmittel sind sogar der einfachste und auch günstigste Weg vom Flughafen in die Stadt zu kommen.
      Je nachdem an welchem Terminal ihr ankommt könnt ihr mit dem Bus oder dem Zug fahren. Der schnellste Weg ist wohl der Aerobus Airport Shuttle, mit welchem man von beiden Terminals nur ca. 35 Min. in die City braucht. Das Ticket kostet 5,90€ oder ist somit viel günstiger als ein Taxi. 😉
      Ihr braucht keine Angst haben. Nirgendwo in der Stadt. Es ist nur wichtig, dass ihr gut auf eure Wertsachen acht gebt und dann kann eigentlich nichts passieren. Meistens werden die unaufmerksamen Touristen beklaut. Tragt einfach alles nah am Körper und nehmt immer nur das nötigste mit auf die Strasse.

      Hier noch ein paar Infos wie ihr in die Stadt kommt: https://thetravellette.com/barcelona-vom-flughafen-in-die-stadt/

      Solltest du noch weitere Fragen haben, melde dich gern. 😉
      Ich wünsche euch eine ganz tolle Zeit in Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
  8. Hallo Laura,

    Dein Blog ist wirklich fantastisch! 🙂
    Ich werde Ende Juli für einen Tag nach Barcelona fliegen. Das klingt verrückt, aber mehr Zeit habe ich nicht zur Verfügung. Morgens um 8:30 Uhr komme ich am Flughafen an, abends um 20 Uhr fliege ich wieder zurück. Diesen Tag in Barcelona möchte ich für mich alleine nutzen. Ich dachte an eine Besichtigung dieses berühmten Krankenhauses (ich habe allerdings noch nicht geschaut, ob das gut zu erreichen ist), irgendwo etwas Veganes essen gehen, vielleicht einen Cocktail trinken und hauptsächlich die bestimmt tolle Stimmung der Stadt genießen.
    Kannst du mir für diesen Tag eine bestimmte Region empfehlen? Viel hin- und herfahren bietet sich ja nicht an 🙂

    Herzlichen Dank,
    Miri 🙂

    Reply
    • Hallo liebe Miri,
      ein Tag ist besser, als gar keiner. 😉
      Die nächste Metro Stationen zum Hospital Sant Pau sind “Guinardó | Hospital de Sant Pau” (gelbe Linie- L4) und “Sant Pau | Dos de Maig” (blaue Linie – L5). Du kannst aber auch bei der Sagrada Familia aussteigen und die Avenida de Gaudí hochspazieren. Dann kommst du direkt zum Krankenhaus und siehst vorher noch die Sagrada Familia.
      Ich kann dir die Altstadt (Barrio Gotico und El Born) empfehlen. Dort gibt es eine Menge zu sehen, man kann easy einen ganzen Tag durch die kleinen Gassen spazieren und die Atmosphäre geniessen. Wenn du dort bist, kannst du in der Cat Bar leckere, vegane Burger essen oder du gehst ins Viertel Raval, dass sich auch nicht weit von dort befindet und isst bei Flax & Kale. 😉

      Ich wünsche dir eine ganz tolle Zeit in Barcelona und lass mich gern wissen, solltest du noch weitere Fragen haben.

      Liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  9. Hallo 🙂
    wie ist es denn wenn man am Strand ist? Wo geb ich da mein Zeug hin? Kann wohl schwer mit Handy ins Wasser gehen 😀

    LG

    Reply
    • Hi Lisa,

      entweder schliesst du deine Wertsachen in eines der Schliessfächer an der Playa Bogatell ein oder du fragst deine Begleitperson, ob sie eben kurz auf dein Handy aufpassen kann. Wenn es um Kleidung und Handtuch geht, dann habe ich auch oft einen vertrauensvollen Strandnachbarn gefragt. Das würde ich beim Handy aber nicht wagen. Oder du lässt es einfach in deiner Unterkunft. 😉 Dann hast du gar kein Risiko.

      Viele Grüsse und viel Spass in Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
  10. Liebe Laura-Lee
    Dein Blog ist sehr informativ.Vielen Dank dafür 😉
    Kleiner Tipp:Man kann in jedem Trekking und Reiseshop Bauchgürtel kaufen die man dann sich um den Bauch schnallen kann.Die Hose oder Jeans trägt man dann über dem Gürtel.So wird man garantiert nicht bestohlen ausser jemand öffnet deine Hose ohne dass du das nicht merkst,was schlicht nicht möglich ist!Würde noch gerne wissen ob man sich schnell in Barcelona zurecht findet.Auch ob man die Stadt zu Fuss gut ablaufen kann oder ob man viel fahren muss um von einem Ort zum anderen zu kommen.Wie sind die Taxipreise?
    Liebe Grüsse
    Pavlos

    Reply
    • Hi Pavlos,
      freut mich, dass du hier fündig geworden bist. 🙂
      So eine Bauchtasche ist eine gute Idee. Man kann aber auch nur das Nötigste direkt am Körper tragen und dann sollte man sich auch keine Sorgen machen müssen. Es werden meist nur unaufmerksame Momente der Touristen ausgenutzt.
      Man findet sich in Barcelona mit einer Karte oder Google Maps super zurecht. Je nachdem wie viele Tage du in Barcelona verbringst, empfehle ich dir die T-10 Fahrkarte. Die bekommst du an allein Metrostationen. Sie kostet ca. 10€ und du kannst damit 10 Mal mit Bus, Metro und Strassenbahn fahren. Man kann sie sich auch unter mehreren Personen teilen. Die Taxipreise sind ähnlich wie in Deutschland und ich empfehle dir die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. So kommt man am besten, schnellsten und kostengünstigsten an sein Ziel. 😉

      Solltest du noch weitere Fragen haben, melde dich gern nochmal.

      Liebe Grüsse und viel Spass in Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
  11. Hola Laura-Lee,
    vamos a ir a Barcelona en enero 2018. Pasamos las noches en hotel NH Barri Gotic, Carrer Ample 31.
    So jetzt schreibe ich in deutsch weiter ist einfacher.
    Wir landen auf dem Flughafen el Prat, wollen dann mit dem Aerobus zu Placa de Catalunya. Wie kommen wir von dort am besten ins Hotel. Zu Fuß über die Ramblas?
    Kannst Du mir was zu dem Hotel sagen oder zu der Umgebung? Gibt es in der Nähe ein Restaurant /Tapas Bar welches Du empfehlen kannst?
    Werde die Tickets und Eintrittskarten über Dich buchen als Dankeschön für Deinen super blog.
    Vielen Dank dafür

    Chao Andreas

    Reply
    • Hola Andreas,
      ihr könnt entweder mit dem Bus V15 ab Pl. Catalunya fahren oder ihr geht ca. 15 Min. zu Fuss. Hier einmal der Weg auf der Karte: https://goo.gl/maps/ps7FvM9KNmr Ich würde durch die Altstadt gehen und nicht über die Las Ramblas. Dort ist es so voll. Wenn ihr mehr Gepäck habt nehmt lieber den Bus, denn auch auf dem Weg durch die Altstadt kann es je nach Tageszeit ziemlich voll werden. 😉
      Das Hotel kenne ich nicht und deshalb kann ich dir leider dazu nicht viel sagen, aber die Umgebung ist super. Ihr seid direkt im Barri Gotic und könnt so zu Fuss viele Sehenswürdigkeiten erreichen. In der Gegend gibt es eine Menge toller Restaurants und Tapas Bars. Ich kann euch La Luna, Restaurant Pitarra, Milk Bar & Bistro (zum Brunchen), Café Babel (für einen Absacker auf der Terrasse am Abend), Cometa Pla und die Bar del Pla empfehlen.

      Ganz viel Spass euch!

      Liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  12. Hallo Laura-Lee,
    ertsmal ist dein Blog ganz großartig und es ist super, wie schnell du allen antwortest!
    Ich fahre jetzt in ein paar Tagen mit drei Freundinnen (wir sind alle 18) nach Barcelona und wir schlafen in einer Jugendherberge ganz in der Nähe der Las Ramblas. Obwohl du ja schon öfters gesagt hast, dass die Sicherheit eigentlich kein Problem ist, wollte ich doch fragen: ist diese Gegend nachts irgendwie problematisch? Da wir natürlich gerne die Clubs abklappern würden, werden wir wohl oft in den frühen Morgenstunden unterwegs sein, also ist diese Gegend kritisch? Denn ich habe gehört, dass Teile der Las Ramblas und der Hafengegend etwas gefährlicher sind.
    Ganz liebe Grüße,
    Lilli

    Reply
    • Hallo Lilli,
      also generell ist solltet ihr keine Probleme haben. Ich bin gerade am Wochenende mit einer Freundin noch sehr lange unterwegs gewesen. Klar, kommen dir gerade in den frühen Morgenstunden komische Gestalten entgegen, aber die sind meist harmlos. Ihr seid ja auch zu viert. Da sollte dann sowieso nichts passieren. Macht euch also keinen Kopf, geniesst die Zeit und hört einfach auf euer Gefühl und den gesunden Menschenverstand. 🙂 Und natürlich solltet ihr immer auf eure Wertsachen aufpassen. Die Taschendiebe sind nämlich wirklich fix hier.
      Ansonsten wünsche ich euch ganz viel Spass!
      Solltet ihr noch weitere Fragen haben, melde dich gern.

      Liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  13. Hallo Laura-Lee,
    dein Blog ist richtig super!
    Wir fliegen v 9.10-13.10.17 nach Barcelona. 7 Erwachsene und 8 Kinder im Alter von 7 und 17 Jahren. Wir landen in Gerona. Wie kommen wir am besten und am günstigsten von da nach Barcelona? Unser Hotel heißt “Holiday Inn Express Barcelona City”.
    Welche Tickets nehmen wir am besten um uns in Barcelona mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegen zu können. Auf unserer Wunschlisze stehten folgende Aktivitäten für die wir die Tickets vorab schon online buchen wollten: Camp Nou, Sagrada Familia, Parc Güell. Den Rest würden wir uns spontan ansehen. Über welche Seite buchen wir es am besten? Vielen Dank

    Reply
  14. Hallo Laura,
    eine schöne Seite mit interessanten Inhalten hast du hier wirklich toll aufgestellt:)

    Ich habe vor einem Monat eine Barcelona Reise für sechs Tage , ab Mitte August 17 gebucht. Jetzt, wo ich lese, dass die Stadt mit großer Vorsicht zu betrachten ist, habe ich jetzt lauter bedenken. Ich habe nämlich vor als Frau (27) ganz allein dorthin zu Fliegen. Bin ich als Frau dort allein sicher? Was sollte ich hier alles beachten als Alleinreisende?Oder würdest du mir eher empfehlen noch eine andere Person mitzunehmen?(wäre schwierig).
    Ich habe folgende Unterkunft gebucht :
    Residencia Universitaria La Ciutadella
    In Sant marti, was halst du von dieser Gegend.und wie komme ich von Flughafen el Prat zur Unterkunft?

    Reply
    • Hi Monika,

      ich bin ehrlich gesagt jedes Mal etwas geschockt, wenn ich Kommentare wie deinen lese. Wo steht denn, dass Barcelona mit Vorsicht zu genießen ist? Mich macht es irgendwie traurig zu wissen, dass es da draussen Leute gibt, die anderen Leuten mit diesen Infos Angst vor dem Urlaub in Barcelona machen. Ausser den Taschendieben hast du in Barcelona wirklich nichts zu befürchten, was dir zu Hause nicht auch passieren könnte. Wenn du auf deine Wertsachen aufpasst und achtsam durch die Gegend gehst, brauchst du wirklich null Bedenken haben.
      Ich (28) lebe seit 6 Jahren in Barcelona und geh selbst nach einer langen Partynacht oft nachts allein nach Hause. Ich fühle mich dabei nie unsicher.
      Besonders jetzt in der Hochsaison sind so viele Touristen in Barcelona, dass du mit grosser Wahrscheinlichkeit sowieso nie allein irgendwo sein wirst.

      Lass dir bitte nicht die Vorfreude auf deinen wohlverdienten Urlaub nehmen. Und noch einen Kommentar dazu, dass du alleine reist: You rock! Ich find’s richtig richtig cool, dass du das machst, worauf du Lust hast. <3

      Die Gegend, in der sich deine Unterkunft befindet, ist toll. Genau am Parc de la Ciutadella und du bist schnell in der Altstadt und am Strand. Und eigentlich überall. 😉
      Du hast drei Möglichkeit vom Flughafen dort hin zu kommen:

      1. Mit dem Airport Shuttle Bus "Aerobus" bis Plaça Espanya und von dort aus mit der Metro (L1 - rote Linie) in Richtung Fondo bis zur Haltestelle Arc de Triomf. Für den Aerobus brauchst du ein separates Ticket für 5,90€. Das kannst du beim Fahrer oder hier kaufen. Und das Ticket für die Metro bekommst du an den Automaten an der Haltestelle. Ich empfehle dir ein T-10 Ticket, wenn du viel mit den Öffentlichem fahren möchtest. Hier die Karte mit dem Weg: https://goo.gl/maps/GXdTKAPmF5R2

      2. Mit dem Zug R2N ab Terminal 2 in Richtung Sant Celóni bis Barcelona-Sants. Dort steigst du in den Zug R1 in Richtung Calella bis zur Haltestelle Arc de Triomf. Von dort aus sind es noch 8 Min. zu Fuss. https://goo.gl/maps/8Kfk5v37wvm

      3. Mit der Metro L9S ab Terminal 2 in Richtung Zona Universitària bis Torrassa. Dort steigst du in die Metro L1 (rote Linie) in Richtung Fondo und steigst in Arc de Triomf aus. https://goo.gl/maps/LpmnpN5ar6o

      Alle Optionen sind gut und du brauchst mehr oder minder gleich lang. Ich würde aus Bequemlichkeit warhscheinlich 3 wählen. Mit einem Verkehrsmittel zu fahren, ist immer am leichtesten, weil man dann beim Umsteigen nicht so verwirrt wird. 😉

      Ich wünsche dir ganz viel Spass in Barcelona und lass mich wissen, solltest du noch weitere Fragen haben.

      P.S. Wenn du zum ersten Mal in Barcelona bist, könnte der Barcelona City Pass etwas für dich sein.

      Liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  15. Hi Laura,
    wir sind mit unserer Tochter, diese Woche in Tarragona.
    Jetzt frage ich mich wie ich am besten nach Barcelona komme.
    Angeblich werden ausländische Fahrzeuge gerne überfallen. An Ampeln die Reifen aufgestochen und dann am Pannenstreifen die Autos ausgeräumt.
    Jetzt bin ich sehr verunsichert,
    oder kann es sein das im Internet übertrieben wird?
    Würdest du eher Bus, Taxi, Zug oder eigenes Fahrzeug empfehlen?

    Viele Grüße aus Tarragona
    Fernando

    Reply
    • Hi Fernando,
      so etwas habe ich noch nie gehört. Klingt ja gruselig. Die Spanier fahren etwas chaotischer, das ist aber auch alles was ich an negativen Dingen auf den Strassen beobachten konnte. 😉
      Ich denke, da hat jemand ganz schön übertrieben. Die Wahrscheinlichkeit, dass dir soetwas passiert ist in Spanien genauso hoch wie in Deutschland.
      Generell kann ich dir ein Mietwagen oder den Zug (Renfe) empfehlen. Mit dem Zug braucht ihr ca. 1h20.
      Viele Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  16. Tolle Blogbeiträge über Barcelona! Meine Schwester und ich fliegen dieses Jahr zum 3. Mal in unsere Lieblingsstadt und wir können jegliche Art von Insidertipps gut gebrauchen, abseits der klassischen Touristenattraktionen.
    Hast du noch einen Tipp für uns für schöne Bars und Clubs (außer pascha, shoko, Bling bling etc)? Wir mögen alles an Musik! 🙂 Wäre super lieb! Liebe Grüße

    Reply
    • Hi Nike,
      eine schöne Bar ist das Marmalade. Das Ugot ist auch super schön und in der Rosa de Raval gibt es gute Mojitos.
      Ich geh am liebsten im Mojito Club feiern. Dort wird hauptsächlich Lateinamerikanische Musik gespielt, falls das etwas für euch ist. Ansonsten kann ich euch noch das Les Enfants empfehlen. Hier gibt es zwei Tanzflächen, auf dem grossen Floor wird alles gespielt und auf dem kleinen eher Lateinamerikanische Musik. Kennt ihr das Sutton? Das ist einer der schicksten Clubs in Barcelona, wenn ihr auf sowas steht.
      Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.
      Wenn ihr noch weitere Fragen haben solltet, melde dich gern nochmal.
      Liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  17. Hi Laura, schöne Seite.
    Leider habe ich deine Seite jetzt im Nachhinein gelesen.
    Ich bin nicht das erste Mal in BCN gewesen und hatte eigentlich auch noch nie Bedenken gehabt. Hat sich inzwischen geändert. Jetzt Anfang Okt war ich beruflich in BCN gewesen (Messe) und gleich am ersten Tag wurde meine Uhr von 4 junge Männer in Barceloneta gegen 21H geraubt.

    Trick: die kommen dir entgegen und wirkte so als die was zu feiern hatten, frei nach dem Motto: give me five. Und ich habe meine Hände leider reflexartig auch hochgehoben (mein Fehler).
    Analyse: der erste tanzt mich an, hält meine beiden Hände fest, der zweite kommt auch angetanzt, öffnet die Schließe von der Uhr und zieht es ab. Nr. 3 und 4 haben dann entsprechend abgesichert. Mir ist es dann aufgefallen, leider dann zu spät. Dem einen noch hinterher gerannt. Aber leider ohne jeglichen Erfolg. Das ging innerhalb von max. 5 Sec. Das waren schon Profis. Ich hätte das nicht für möglich gehalten.

    Auf der Messe habe ich div. Asiatische Lieferanten diesbezüglich gewarnt.
    Leider hörte ich von JEDEM, aber auch wirklich von jedem eine entsprechend Geschichte:
    – 3 Leute im Hotel (nicht auf der offenen Straße), einer beim Check-in, einer kurz auf die Toilette, einer hat auf das Gepäck aufgepasst. Da kamen 2 angerannt und die Handtaschen weggerissen und dann weg.
    – Einer kommt mit der Karte an und lenkt die Aufmerksamkeit ab, und schon ist der Trolli mit Notebook / Dokumente etc weg. (unabhängig 3 unterschiedliche Ausführungen)
    – Es wird auch berichtet, dass einer Krankenhausreif geschlagen wurde und dann das gesamte Gepäck entwendet wurde.
    – Eine ganze Bande von 8-9, die sich als Policia ausgeben: „we need to check your bags, please open it.“
    Ich könnte die Liste noch weiter fortführen. 3 Tage Messe in Barcelona und ich bin so schockiert.

    Wie Du aber auch schon ganz am Anfang geschrieben hast, warum bekommt die Stadt Barcelona es nicht in Griff? Es ist doch so rufschädigend. Es kann doch nicht sein, dass die Stadt solche Probleme unzureichend bekämpft, nur um die Tourismus zurück zu drängen.

    Reply
    • Hi Stefan,

      das sind wirklich ganz bekannte Tricks der Gruppen und man kann wirklich sagen, dass es sich hier um Profis handelt. Das einer krankenhausreif geschlagen wurde habe ich allerdings noch nie gehört und ich bin wirklich sehr erschrocken. In den ganzen Stories, die ich in den letzten 4 Jahren gehört habe, wurde niemals jemand handgreiflich. Sehr schrecklich!

      Warst du auf der CPhI? Ich habe dort die Tage auch gearbeitet und mir tun noch immer die Füsse weh. 🙂

      Viele Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
      • Richtig, wir haben auf der CPHI ausgestellt. Du hast nicht zufällig in Halle 8 gearbeitet. Ich musste auch erst mal am WE erholen.

        Da hast Du dann wahrscheinlich mitbekommen, dass sehr viele Asiaten anwesend waren. Wohl dann auch leichte Beute gewesen. Leider haben da viele schlechte Erfahrungen jetzt die Tage gemacht. Ich habe nur soweit mitbekommen, dass die über die Chamber of Commerce beschweren werden.
        Wie auch immer. Ist mir ein Lehre und Barcelona bleibt weiterhin schön.

        Finde ich nur schade, dass die Stadt dieses Problem nicht im Griff bekommt.

        Reply
        • Ich war in Halle 3.13.

          Ja, Touristen aller Art sind sehr leichte Beute. Deswegen sage ich auch jedem der in die Stadt kommt, dass er noch einmal extra auf seine Sachen aufpassen muss. Wenn man das macht, dann kann einem eigentlich nichts passieren. 😉

          Ich denke, Barcelona hat schon sehr viele Polizisten in der Stadt verteilt platziert, allerdings liegt das Problem bei den Strafen, die Taschendiebe bekommen. In den meisten Fällen werden die Täter nach einer Nacht auf der Wache wieder freigelassen (wenn sie überhaupt gefasst werden) und Geldstrafen sind nicht möglich zu verhängen, weil die meisten von den Diebstählen leben und damit kein Geld nachweisen können. Es ist alles etwas komplizierter als man denkt, aber es sollte doch irgendwie in den Griff zu bekommen sein… Ich stimme dir also vollkommen zu.

          Liebe Grüsse!

          Reply
  18. Hallo Laura-Lee,
    Habe vor meinen Barcelona Aufenthalt der zwar noch gute 2 Tage dauert gehört dass es viele Taschendiebe gibt aber bisher überhaupt keine Probleme hier in Barcelona gehabt.
    Cooler Blog.
    Wie gefällt dir das Hotel Barcelona House?

    Reply
    • Hi Andreas,

      das freut mich natürlich zu hören, dass ihr keine Probleme mit Taschendieben hattet. Wenn man gut auf seine Sachen aufpasst, passiert in der Regel auch nichts. 😉
      Das Hotel kenne ich leider nicht, aber die Location sieht super aus. Wie hat es euch denn gefallen?

      Viele Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  19. Hallo Laura-Lee,
    dein Block ist wirklich toll und hilfreich! Vielen Dank dafür! Ich bin mit meinem Vater vom 15.8 bis zum 19.8 in Barcelona und freue mich schon sehr. 🙂 Wir sind im Hotel Constanza. Kennst du das Hotel und könntest du uns etwas zu der Gegend dort sagen? Das Hotel soll nicht weit vom Strand von Barceloneta entfernt sein. Ist dieser Strand gut oder kannst du uns einen anderen empfehlen? Wir wollen einerseits ein bisschen am Strand entspannen aber auch die Stadt erkunden. Dafür wollten wir die Hop-on Hop-off Busse benutzen. Sind diese empfehlenswert oder sollte man sich lieber einen Motorroller oder ähnliches mieten? Und natürlich die Frage wo man am besten shoppen gehen kann, bei einem gutem Preis-Leistungsverhältnis?.. 🙂
    Liebe Grüße,
    Gina M. Struve

    Reply
    • Hi Gina Marie,

      danke für deinen Kommentar.
      Ich kenne das Hotel nicht, aber es sieht super aus, wenn man sich die Webseite ansieht. Die Gegend ist toll, ruhig und nicht so touristisch. Trotzdem seid ihr schnell im Zentrum und der Arc de Triomph und der Park de la Ciutadella sind direkt um die Ecke. Wirklich toll.
      Der Strand Barceloneta ist leicht zu erreichen und eignet sich toll für einen Spaziergang oder um einen Drink mit Blick aufs Meer zu geniessen. Baden würde ich dort aber nicht. Es ist der touristische Strandabschnitt und damit auch der vollste und dreckigste. Zum Baden geht lieber an den Strand Mar Bella oder Bogatell. Wenn ihr genug Zeit habt, könnt ihr auch ganz einfach mit der Bahn nach Sitges, Castelldefells Playa oder Sant Pol de Mar fahren. Das sind tolle Strände in der Nähe von Barcelona. Ich mag Sant Pol am liebsten. Man fährt ca. 40 min. mit der Bahn.
      Die Hop-on/Hop-off Busse kann ich empfehlen, weil man damit die Stadt am einfachsten und auch am schnellsten erkunden kann. Man bekommt einen guten Überblick über die Stadt in relativ kurzer Zeit. Allerdings sind die Busse sehr beliebt. Um langes Warten zu vermeiden würde ich euch empfehlen an Stationen einzusteigen, die nicht im Zentrum liegen. Dort gibt es oft lange Schlangen, weil jeder dort einsteigt. Die Tickets könnt ihr hier online kaufen.
      Shoppen kann man sehr gut auf der Shoppingstrasse Portal de l’Angel am Pl. Catalunya bis hinunter zur Carrer de la Portaferrissa. Auch die Carrer Pelai hat viele tolle Geschäfte. Dann gibt es noch das Einkaufzentrum Maremagnum am Hafen. Das hat auch sonntags geöffnet. In der Altstadt findet ihr viele kleine Boutiquen, die oft sehr originelle und tolle Dinge verkaufen.

      Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.

      Viele Grüsse und viel Spass in Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
      • Vielen, vielen Dank! Das hilft uns auf jeden Fall weiter! 🙂
        Aber eine Frage stellt sich uns noch: Wenn wir ein Ticket für den Bus kaufen, können wir dann an einem Tag mehrere Touren fahren oder nur eine?
        Nochmal vielen Dank für die schnelle Antwort und deine Hilfe!
        Ganz liebe Grüße,
        Gina Struve 🙂

        Reply
        • Sehr gern! 🙂
          Ihr könnt alle Touren fahren, die ihr möchtet. Und auch so oft ihr mögt. Das Ticket gilt für den ganzen Tag und ihr müsst es eben nur beim Einsteigen dem Busfahrer zeigen. Fertig. 😉
          Viele Grüsse und viel Spass.

          Reply
      • Das ist ja klasse! 🙂
        Nochmal vielen, vielen Dank! Du hast uns sehr geholfen! 🙂
        Viele Grüße und alles Gute,
        Gina 🙂

        Reply
  20. Hi Laura,
    dein Blog ist super! 🙂
    Was ist mit Leuten, die Fotos machen wollen? Mit dem Smartphone oder mit der Digicam?
    Wenn es so viele Diebstähle gibt, hätte ich Angst meinen Smartphone oder Kamera herauszuholen. 🙁

    Liebe Grüße

    Reply
    • Hi Diana,
      es ist eigentlich kein Problem Fotos zu machen. Wenn man die Kamera oder das Handy in der Hand hat, passiert eigentlich nichts. Davon habe ich jedenfalls noch nicht gehört. Wertgegenstände werden eher aus den Taschen geklaut, wenn die Person es nicht merkt.
      Viele Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  21. Hallo Laura-Lee
    Was hältst du von den The Bicycle Apartments.
    Wie ist die Gegend und die Sicherheit Abends?
    Danke und schöne Grüße aus NRW
    Marcus

    Reply
    • Hi Marcus,
      ich kannte The Bicycle Apartments bis eben nicht, aber die Seite sieht vertrauenswürdig aus und wenn die Bilder das halten, was sie versprechen, dann ist es bestimmt eine gute Sache. Die Gegend ist super. Ich habe selbst ganz am Anfang meiner Zeit hier in Barcelona in Sants gewohnt und es ist wirklich eine tolle Location. Nicht so touristisch an den meisten Stellen und ihr habt den Berg Montjuïc mit den Wasserspielen und das Einkaufszentrum Las Arenas direkt vor der Haustür. Auch abends braucht ihr euch keine Gedanken machen. 😉
      Liebe Grüsse aus Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
  22. Hallo Laura-Lee,

    mein Mann und ich fliegen am 8.8. nach Barcelona. Für eine Woche sind wir dort
    im Hotel AC Barcelona Forum. Wir dachten ein Zimmer mit Frühstück reicht uns da doch
    bestimmt völlig,oder?
    Kannst du uns bitte was über das Hotel und die Lage sagen? Im Netz ist es zwar als gut und strandnah, bzw.
    auch nah an der City beschrieben aber manchmal sehen die Bewerter das auch etwas zu schön 😉
    Lohnt es sich die Barcelona-Card zu kaufen für diese Woche?

    Viele Grüße aus Mainz
    Danny

    Reply
    • Hi Daniela,

      euer Hotel befindet sich genau 5 min. von meiner Wohnung entfernt. Ich kann dir also ganz genau sagen, dass ihr zum Strand (Playa Mar Bella) ca. 5-10 min lauft. Forum gehört zum neuen Teil Barcelonas. In der direkten Umgebung findet ihr das Einkaufszentrum Diagonal Mar, ein paar Hotels, das Auditori Fòrum und das Museum für Naturwissenschaften. Ansonsten gibt es wenig zu sehen. Dementsprechend ruhig ist es auch. Gerade jetzt im Sommer ist es sehr angenehm, da die Strassen im Zentrum sehr voll sind und es auch laut werden kann. In Forum habt ihr auf jeden Fall eure Ruhe und könnt entspannen.

      Mit der Metro (gelbe Linie), die sich nur einige Minuten von eurem Hotel entfernt befindet, seid ihr innerhalb von 15 min. im Stadtzentrum. Die Straßenbahn fährt fast vor eurem Hoteleingang ab. Ihr seid also super flexibel was die Öffentlichen angeht.

      Anstatt der Barcelona Card würde ich eher den Barcelona City Pass empfehlen. Damit habt ihr viel mehr Vorteile und spart euch eine Menge Geld bei den Eintrittstickets für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Inklusive sind schon der Eintritt in die Sagrada Familia, in den Park Güell und das Ticket für den „Hop on Hop off”-Bus und noch mehr. Bei anderen Sehenswürdigkeiten habt ihr 20% Rabatt.

      Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.

      Sagt gern bescheid, wenn ihr noch weitere Fragen habt. Wir sind ja jetzt quasi Nachbarn. 😉

      Viele Grüße,
      Laura-Lee

      Reply
  23. Hallo Laura-Lee,
    ich werde Anfang September das erste Mal in Barcelona sein und bin beim Googeln nach Infos auf deinen Blog gestoßen. Ich hab so oft und viel von den Taschendieben gehört, dass ich jetzt richtig Bedenken habe. Hintergrund: Krankheitsbedingt muss ich verschiedene medizinische Geräte, die teilweise mit Kathetern im Körper befestigt sind, mit mir herumtragen. Ist soweit kein Problem – nur werden leider einige dieser Geräte oft mit Handys verwechselt und gerne geklaut. Greifen die Taschendiebe wirklich “in die Tasche”? Ohne meine Geräte bin ich binnen Stunden ein Fall für die Klinik und hab da echt keinen Bock drauf. Muss man alles besser in Sicherheitstaschen um den Hals tragen? Die vorgesehene Bauchtasche kann ich ja wohl vergessen, sieht ja nach Touri aus. Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen. Danke schön. Lieben Gruß Eva

    Reply
    • Hi Eva,

      es ist schon so, dass es hier sehr viele Taschendiebe gibt und man wirklich sehr gut auf seine Sachen aufpassen muss. Ich denke aber, du kannst eine Bauchtasche tragen. In Menschenmengen würde ich dann einfach meine Hand draufhalten und dann solltest du eigentlich keine Probleme bekommen.
      Ansonsten ist die Idee mit der Umhängetasche auch eine gute Möglichkeit.

      Man muss generell einfach achtsam durch die Stadt laufen und im Zweifelsfall immer die Hand auf der Tasche haben. So mache ich das auch, wenn ich an Orte gehe, an denen Menschenaufläufe sind.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Lass mich gern wissen, solltest du noch weitere Fragen haben.

      Viele Grüsse und viel Spass in Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
  24. Hallo Laura-Lee,
    erstmal -toller Blog!
    Ich war zwar schon öfter in Barcelona, bin aber diesesmal in einer anderen Gegend in einer Airbnb Unterkunft. Daher wollte ich dich mal fragen ob du weist wie es in der Nähe von Port Olympic so ist, gerade in Sachen Sicherheit?
    Bin mir da immer unsicher alleine Abends herumzulaufen. (Die Unterkunft ist bei calle Bandajoz und da sieht es schon etwas “verlassen” irgendwie aus..)
    Und noch eine Frage, lohnt es sich am 23.6. in der Stadt zu sein? (Da scheint irgendein Sonnwendfestival zu sein)
    Liebe Grüße Melanie

    Reply
    • Hi Melanie,

      danke für deinen lieben Kommentar.
      Ich habe die Strasse gerade mal gesucht und ich denke, du solltest keine Probleme haben dort allein rumzulaufen. Trotzdem solltest du, wie an allen anderen Orten auch, wachsam durch die Nachbarschaft gehen. Einem können immer doofe Leute über den Weg laufen. Gerade jetzt im Sommer, wenn viele gern mal einen über den Durst trinken.

      Es lohnt sich definitiv am 23.6. in der Stadt zu sein. Dort wird der Sommerbeginn gefeiert. Überall in der Stadt gibt es verschiedene Feste und Aufführungen tagsüber. Zum Abend hin ziehen dann alle an den Strand, egal ob Barceloneta oder Ciutadella, an San Joan ist es so voll am Strand und alle feiern gemeinsam.
      Pass aber auf mit den Feuerwerkskörpern und Taschendieben. San Joan ist hier was Silvester bei uns ist, wenn es um Knaller geht. Am Abend gibt es dann ein riesiges Feuerwerk.
      Das solltest du dir auf gar keinen Fall entgehen lassen.

      Viel Spass und liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  25. Hallo Laura-Lee,
    du hast einen sehr schönen Block, gefällt mir sehr gut 😉
    Ich komme im August mit meinem Bruder nach Barcelona und wir wohnen in der Casa Kessler. Kennst du das Hostel und kannst was zu der Gegend sagen? Laut Beschreibung vom Hostel kommen wir vom Flughafen mit dem Aerobus (universität station) am besten dahin (5,90 Euro). Weißt du wie lange es dauert vom Flughafen zum Hostel?
    Ich danke dir jetzt schon für deine Hilfe 😉
    Liebe Grüße
    Melissa

    Reply
    • Hi Melissa,

      freut mich, dass der Blog dir gefällt.

      Es ist wirklich witzig, dass du mich gerade jetzt nach dem Casa Kessler fragst. Ich war heute morgen dort und habe es mir angesehen, da ich momentan an einem Artikel zu den besten Hostels in Barcelona arbeite. Ich kann dir also sagen, dass ihr in dem schönsten Hostel wohnt, dass ich bis jetzt gesehen habe. Es ist super schön eingerichtet und man hat auf keinen Fall das Gefühl in einem Hostel zu sein. Die Eigentümerin meinte zu mir, dass genau das auch ihr Ziel sei. Mein Favorite ist die grosse Terrasse und das tolle Aktivitätenprogramm. Es wird sogar Yoga angeboten. Ein Traum! 😉 Ich wäre am liebsten gleich eingezogen. Besser hättet ihr es nicht treffen können, ohne Witz!

      Die Gegend (Eixample) ist ebenfalls eine der schönsten in Barcelona. Die meisten der Gebäude stehen unter Denkmalschutz und sind um die 150 Jahre alt. Das Gebäude des Casa Kessler übrigens auch. Ausserdem gibt es viele Restaurants und Bars in der Nähe. Fast jeder, den ich kenne, möchte in Eixample wohnen. Trotzdem sind die Strassen nicht so überfüllt. Man kann auch super bummeln gehen und ist sehr schnell am Casa Batlló und dem Passeig de Gracia.

      Ich würde euch auch den Aerobus empfehlen. Steigt am Pl. Universitat aus und von da aus lauft ihr ca. 10 min zum Hostel. Hier ist der einfachste Weg: https://goo.gl/maps/nV8LaVoDTno
      Wenn ihr schweres Gepäck mithabt, würde ich euch ab Pl. Universitat ein Taxi empfehlen (ca. 5€). Es geht etwas bergauf. Mit Handgepäck sollte es aber kein Problem sein.

      Ich wünsche euch ganz viel Spass im Casa Kessler (ein bisschen neidisch bin ich ja schon) und lass mich wissen, wenn du noch Fragen haben solltest.

      Liebe Grüsse,
      Laura-Lee

      Reply
  26. Hallo Laura-Lee,

    vielen Dank für die Tipps in deinem super Block. Ich fahre mit meiner Freundin am 30.04 für 12 Tage nach Barcelona, wir haben uns für ein Appartment in Placeta del Comerç über Airbnb entschieden, nicht weit von Arc de Triomf. Ich neige schon stark vor dem Urlaub mir eine kleine Brusttasche zu kaufen (um den Hals hängen und unter dem Shirt hängen lassen), damit kann mache ich den Gauner das Leben schwerer, dazu kann ich auch dort den Schlüssel verstauen 🙂
    Was hälst du von der Gegend? Zum Strand ist es auch nicht weit zu Fuß, wollen eher dort die meiste Zeit verbringen und natürlich ein paar Tage, um die Stadt anzusehen. Muss dabei dann sehr stark auf meine Kameratasche auspassen. Danach geht es für 3 Tage nach Madrid, denke dort muss man genauso stark aufpassen.

    Gruß
    Max

    Reply
    • Hi Max,

      danke für deinen Kommentar und dein tolles Feedback.
      Eine Umhängetasche ist nie eine schlechte Idee, wenn man auf Nummer sicher gehen möchte. Damit kann dir hier dann auf jeden Fall nichts passieren, würde ich sagen. Die Gegend ist super! Ihr seid in 2 min im Parc de la Ciutdadella, in 10 min. am Strand und könnt super in meinem Lieblingsviertel El Born bummeln gehen. Besser geht’s kaum! 🙂

      Generell gilt,, achtsam durch die Stadt gehen. Wenn ihr nur das Wichtigste bei euch tragt und zwar nah am Körper und nicht z.B. in der Hintertasche der Hose, dann haben Taschendiebe es schon einmal etwas schwerer. Man braucht wirklich keine Panik haben, auch abends nicht. Ich laufe oft allein abends/nachts nach Hause und mich hat noch nie jemand auf offener Straße überfallen oder es versucht. Einfach nur vorsichtig sein. 😉

      In Madrid, gilt das Gleiche. In allen Großstädten muss man aufpassen, besonders bei Menschenaufläufen. Barcelona steht durch die vielen Touristen nur leider etwas weiter vorne was die Häufigkeit der Taschendiebstähle angeht.

      Falls ihr noch Tipps für Madrid braucht, dann schaut mal hier:
      https://thetravellette.com/1-tag-in-madrid-top-tipps/

      Liebe Grüße und viel Spaß euch beiden,
      Laura-Lee

      Reply
  27. Hallo Laura-Lee,

    erstmals möchte ich dir sagen, dass ich deinen Blog echt super finde. Das ein oder andere wird mir bei meiner Reiseplanung nach Barcelona sehr weiterhelfen.
    Zu meinen Fragen:

    1. Ich reise mit meinem Freund am 18.04.2016 für 5 Tage nach Barcelona. Wir haben ein Zimmer im Hotel 54 in Barceloneta gebucht. Kannst du etwas zu dieser Gegend sagen? Ist es dort sicher? Können wir am Abend noch zu Fuß vom zB Las Ramblas zum Hotel gehen?

    2. Können wir uns in diesen 5 Tagen vieles ansehen? Oder wird das eher stressig? Wir würden gerne den Hop on Hop Off Bus für zwei Tage buchen (oder brauchen wir nur 1 Tag?) Was ist sehenswerter: Casa Battlo oder Casa Mila?

    3. Ist das Wetter in dieser Zeit schon schön warm? Oder müssen wir eher Pullover in den Koffer packen.

    4. Wäre es ´nicht besser mit dem Taxi vom Flughafen zum Hotel zu fahren? Da ich sicher ein Handgepäck (Handtasche) dabei habe, weiß ich nicht ob dass so klug ist mit dem Bus zu fahren. Soweit ich gesehe habe, müssten wir dann ja auch noch mit der Ubahn zum Hotel..

    Ich hoffe, ich habe dir jetzt nicht zu viele Fragen gestellt :/

    Ich freue mich auf deine Antworten.

    Liebe Grüße, Madeleine (26)

    Reply
    • Hi Madeleine,

      ich freu mich sehr, dass dir der Blog gefällt und auch über deine Fragen. 😉
      Dann wollen wir mal:

      1. Das Hotel sieht wirklich toll aus. Ich kenn es selbst nicht, aber die Bilder sind sehr schön. Die Location ist wirklich super. Hier könnt easy rumlaufen, keine Sorge. Allgemein ist Barcelona auch wirklich nicht gefährlich. Ich verstehe nicht warum die Stadt so einen Ruf hat. Klar, gibt es hier viele Taschendiebe, aber da muss man eben einfach ein Auge mehr auf seine Wertsachen haben. Gerade auf den Ramblas. 😉 Aber ihr könnt hier auch nachts noch spazierengehen. Es gibt super viele Jogger am Strand und drum herum. Ich gehör dazu und ich hab mich noch nie unsicher gefühlt.

      2. 5 Tage sind gut, um sich die Stadt und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten anzusehen und nicht gestesst zu sein. Wenn ihr an vielen Stationen aussteigen möchtet bzw. den Bus als Verkehrsmittel nutzen möchtet (und es gibt wirkich viel zu sehen), dann lohnen sich eher zwei Tage. Ihr kommt aber auch mit der Metro und den Bussen super überall hin.
      Von innen ist auf jeden Fall das Casa Batlló sehenswerter! Es gibt einfach mehr zu sehen und einen tollen Audioguide. Wenn ihr eher interessiert seid an einer deutschen Führung, schaut mal hier http://thetravellette.rgi.ticketbar.eu/de/ticketbar-barcelona/#TopProducts. Dort könnt ihr auch die Tickets für den Hop on Hop off Bus kaufen.
      Ich arbeite mit Ticketbar zusammen und erhalte bei jedem Kauf eine kleine Provision. So haben wir beide etwas davon. 🙂 Natürlich kannst du alle Tickets auch direkt bei der Touristeninfo oder vor Ort kaufen.

      3. Das Wetter im April sollte schon schön warm sein. Allerdings ist es immernoch recht unberechenbar und abends kanns auch noch ganz schön kühl werden. Nehmt euch auf jeden Fall eine Jacke mit.

      4. Der Flughafen Shuttle Bus (Aerobus) kostet 5,90€ und hält am Placa Catalunya (ca. 35 min Fahrtzeit). Von hieraus müsstet ihr ein Stückchen gehen (2 min.) zum Placa Urquinaona. Hier nehmt ihr die Metro (gelbe Linie) und steigt nach zwei Stationen in Barceloneta aus. Euer Hotel ist 2 min höchstens von der Metrostation entfernt. Am besten kauft ihr euch zusammen ein sogenanntes T-10 Ticket für die Metro. Das kostet ca. 10€ und ihr habt 10 Fahrten in jede Mögliche Richtung, wann immer ihr wollt und das Ticket gilt auch für Busse. Man kann es zu zweit nutzen und muss es in der Metro an den Automaten nur einfach zwei mal abstempeln lassen. Im Aerobus gibt es extra Ablagen für Gepäckstücke.
      Somit hättet ihr dann ca. 22€ ausgegeben und habt sogar für andere Fahrten noch das T-10 Ticket.
      Ein Taxi kostet 30-40€ und braucht ca. 30 min. in die City.
      Jetzt müsst ihr selbst entscheiden, was das beste für euch ist. 😉

      Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

      Wenn ihr noch mehr Fragen habt, immer her damit. 🙂

      Liebe Grüsse und viel Spass in Barcelona,
      Laura-Lee

      Reply
  28. Hallo Laura- Lee,

    wir kommen im Mai mit 4 Frauen nach Barcelona.
    Unser Hotel liegt mitten in der Altstadt.
    Können wir spät Abends dort einigermaßen beruhigt durch die Straßen schlendern, oder ist das zu gefährlich?

    Liebe Grüße

    Reply
    • Hi Kati,

      generell ist es kein Problem als Frau alleine durch Barcelona zu laufen. Gerade im Mai ist hier schon sehr viel los und man ist in fast keiner Straße allein. Es sind eigentlich immer andere Touristen um einen herum. Trotzdem sollte man immer wachsam sein, egal ob Mann oder Frau. 😉 Da ihr in einer Gruppe unterwegs seid, könnt ihr beruhigt durch die Straßen bummeln. Hört einfach auf euer Bauchgefühl und meidet dunkle, menschenleere Straßen (davon gibt es nicht so viele in der City, da überall was los ist).
      Taschendiebe gibt es in Barcelona jede Menge, also habt immer ein Auge auf eure Wertsachen.

      Wenn du magst, schreib mir gern eine Mail mit eurem Hotelnamen an thetravellette@gmail.com. Ich schau dann wo es genau liegt und kann dir mehr Infos zur Stimmung rund ums Hotel geben. 😉

      Liebe Grüße,
      Laura-Lee

      Reply
      • Vielen Dank für deine schnelle Antwort

        Ein großes Lob an dich, toller Blog mit super Tips, die ich alle schon gespeichert habe 😉

        Wir freuen uns auf jeden Fall total auf Barcelona 🙂

        Reply
        • Gerne Kati 😉

          Freut mich, dass ich helfen konnte! Sagt gern bescheid, falls ihr noch Fragen habt oder Tipps braucht.

          Viel Spaß in Barcelona,
          Laura-Lee

          Reply
  29. Ich habe mein Auslandssemester in Mexiko verbracht und weiß, wie schwer es einem fällt, etwas negatives über ein leibgewonnenes Land/ Stadt zu sagen. Mir ist zum Glück in der ganzen Zeit nichts passiert, aber zwei Freundinnen von mir wurden überfallen.
    Ich finde es super, dass du auch die Seite Barcelonas ansprichst! Denn wenn ich jetzt mal nach Barcelona reisen sollte, weiß ich auf jeden Fall, wie ich mich verhalten muss 🙂 also danke dafür! 🙂

    Reply
    • Hi Anni,

      danke für deinen Kommentar.
      Da hattest du aber Schwein in Mexiko. 😉
      Man muss sich nicht großartig anders in Barcelona verhalten, nur ein wenig achtsam sein.
      Viel Spaß bei deinem Besuch!

      Reply
  30. Ein beliebter Trick, der mir nicht bekannt war, und doch für die Diebe sehr effizient, passiert am Bhf Sants, Fahrt nach Vilanova:

    – vor uns 2 Frauen steigen in den Zug
    – plötzlich bleiben sie vor einem stehen, verursachen grundlos einen Stau
    – hinter uns wird gerempelt, um noch in die Bahn zu kommen
    – dann ist ein Portemonnaie weg (aus der vorderen Hosentasche)

    Analyse: die beiden Frauen blockieren die Zugtür, so kommt es zu einem Gedränge. Das nutzen die Taschendiebe aus und langen unverblümt zu. Nach getaner Arbeit gehen die beiden Frauen weiter, wir waren im Zug, aber ein Portemonnaie fehlte, draußen blieben ein paar junge Männer zurück, die in dem Gedränge involviert waren. Wir haben also sogar noch die Leute gesehen, die uns beklauten!! Die beiden Frauen stiegen schon an der nächsten Station aus.

    Ich bin wirklich kein Freund von Vorurteilen, aber ich muss darauf hinweisen, dass die Diebesbande nicht aus Spanien kam sondern osteuropäisch sprachen.

    Auf der Rückfahrt nach Sants eine Woche später sahen wir wieder ähnliches, waren aber vorbereitet.

    Unfassbar, dass die Polizei nichts dagegen tut. Spanische Freunde sagten, dass das früher auch auf der Strecke zwischen dem Flughafen und Sants schlimm war. Dann wurde uniformiertes Wachpersonal eingesetzt, seitdem ist es besser. Aber nur dort. Zwischen Sants und Vilanova ist es weiterhin schlimm, vermutlich wegen der vielen Touris auf ihrem Weg nach Sitges.

    Reply
    • Hallo Richard,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Hört sich nach einem sehr effizienten Trick an. In Menschenmengen lässt es sich einfach am leichtesten klauen. Deswegen sollte man generell genau dann noch etwas mehr auf seine Wertsachen achten.
      Ich muss sagen, dass das Sicherheitspersonal in den Metro- und Zugstationen in den letzten Jahren enorm zugenommen hat. Hoffentlich wird dann auch bald auf der von dir genannten Strecke mehr Personal eingesetzt.
      Selbst auf seine Sachen achten, ist aber immernoch die beste Lösung. 🙂 Manche Diebe schrecken nämlich auch nicht vor der Security zurück.

      Viele Grüße,
      Laura-Lee

      Reply
  31. Hallo!!

    Bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, da ich grad in der Planung für unseren EuropaTrip bin.

    Vielen Dank für deine tollen Tipps!!

    Kannst du mir vielleicht ein “sicheres” Hostel oder Appartement empfehlen?

    Ganz liebe Grüße!!

    Reply
    • Hey 🙂 Ich und meine beste Freundin sind von diesem Freitag bis am Dienstag in Barcelona. Welche Bars und Clubs kannst du uns empfehlen? 🙂 Wir sind beide 22 Jahre alt 😉
      Liebe Grüsse und danke für den tollen Blog und die super Tipps!

      Reply
      • Hi Sarah,

        es kommt ganz darauf an welche Musik ihr gern mögt. Die beliebtesten Clubs sind Opium, Shoko und Pacha (Port Olimpic direkt am Strand), Razzmatazz (Grossraum Disco mit Live Konzerten), Apollo (elektronische Musik) und Sutton und Bling Bling (sehr schick).

        Bars gibt es hier wie Sand am Meer, ich mag aber am liebsten das Rabipelao im gothischen Viertel, la Sor Rita (in der gleichen Strasse), Rosa de Raval und Bermouth.

        Wenn ihr etwas bestimmtes sucht, dann schreib gern nochmal. Ansonsten wünsche ich euch ein tolles langes Wochenende in Barcelona.

        Viele Grüsse,
        Laura-Lee

        Reply
        • Hallo Laura-Lee,

          dein Beitrag ist zwar schon etwas älter, das Thema aber nach wie vor brisant. Wir sind zur Zeit im Urlaub in der Nähe von Barcelona (Sitges) und vor ein paar Tagen folgende Erfahrung gemacht. Wir kamen mit Koffer am Bahnhof in Sitges an und benutzten den Lift dort. Zwei junge Frauen zwängen sich nach uns regelrecht in den Lift. Ich war etwas genervt, denn sie hatten keine Koffer, hätten laufen oder warten können. Dann verließen wir alle den Lift und gingen zum nächsten. Sie haben uns dann zuerst rein gelassen und ich dachte noch so, dass sie es jetzt vielleicht verstanden haben, dass sie sich mit ihrer Drängelei unhöflich verhalten haben. Aber sie drängten sich wieder mit in den engen Lift! Kurz bevor der Lift hielt, hielten sie uns noch eine Karte unter die Nase und wollten irgendwas fragen. Wir sind dann aber einfach weiter. Danach stellten wir fest, dass die Außentasche am Rucksack meines Mannes offen war. Zum Glück war da natürlich nichts drin und uns wurde nichts geklaut. Wir hätten den beiden einfach konsequent klar machen sollen, dass wir es nicht wünschen, dass sie sich noch mit in den Lift drängen.

          Liebe Grüße

          Reply
          • Hi Nadja,

            da habt ihr ja richtig Glück gehabt. Du hast Recht, das Thema ist nach wie vor aktuell.
            Viele Grüße

    • Hallo, ich würde tatsächlich in einem Laden bestohlen beim anprobieren einer Jacke.
      Mein Geldbeutel mit paar wichtigen Unterlagen waren drinnen bei meiner ursprünglichen Jacke die ich kurzzeitig absegeltet habe. Wie unaufmerksam… Aber wer rechnet schon damit…

      Sachen immer bei sich haben und jede Aufmerksamkeit bei der Tasche bzw. Dinge die in dem Moment wichtig sind.

      Haben dies der örtlichen Polizei gemeldet. Es waren dort auch Kameras und wollte wissen ob man sich die anschauen kann, oder wer das Recht diese anzufordern?

      Reply
      • Hi Minh,

        das ist wirklich sehr ärgerlich. Die Taschendiebe sind manchmal so schnell, das bekommt man gar nicht mit. Ich hoffe, du hattest nicht allzu viele Probleme aufgrund der fehlenden Dokumente. Die nachmachen zu lassen ist ja immer etwas nervig.

        Ob und wer sich die Bänder ansehen darf müsstest du einmal bei der Polizei erfragen.

        Ich hoffe, du hattest trotzdem eine schöne Zeit in Barcelona,
        Laura-Lee

        Reply

Leave a Comment