Barcelona

Die Top 15 Sehenswürdigkeiten in Barcelona – Tickets & Highlights

Palau de la Musica Catalana Barcelona



Dieser Beitrag enthält Werbung
Dieser Beitrag enthält Werbung

In Barcelona gibt es so unglaublich viel zu sehen und zu entdecken. Gerade wenn du zum ersten Mal nach Barcelona reist, kann dich die Informationsfülle leicht überwältigen. Was sind denn nun die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona? Welche Highlights solltest du auf keinen Fall verpassen? Lohnt sich ein Besuch der Sagrada Familia? Brauch man ein Ticket für den Park Güell?

Diese und viele weitere Fragen möchte ich dir in diesem Artikel beantworten. Denn nach über acht Jahren Barcelona Erfahrung habe ich bereits alle Sehenswürdigkeiten besucht. Manche sogar mehrmals.

Kauf dir jetzt meinem Barcelona Reiseführer  mit über 50 Insidertipps, 23 individuellen Touren für dein Smartphone und Ausflugstipps.

Die Top 15 Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Diese Aufzählung ist nicht chronologisch geordnet. Ich kann nicht sagen welche Sehenswürdigkeit mir am besten gefällt. Jede Ecke hat ihren ganz eigenen Charme und ist ein ganz besonderes Highlight. Das sind auf jeden Fall meine Top 15 Sehenswürdigkeiten in Barcelona, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

Sagrada Familia

Die Basilika Sagrada Família ist das berühmteste Bauwerk von Antoni Gaudí und das Wahrzeichen von Barcelona. Sie wurde 1882 begonnen und ist bis heute noch nicht fertiggestellt. Ein absolutes Must-See in Barcelona.

Deine Sagrada Familia Eintrittstickets solltest du schon einige Tage bzw. Wochen im Voraus online buchen. Vor Ort gibt es seit ein paar Jahren keine Tickets mehr zu kaufen.

Mit diesem Ticket bekommst du einen Audio Guide und kommst auf einen der Türme. Vielleicht hast du ja auch eher Lust auf diese geführte Sagrada Familia Tour in Deutsch hier.

Barcelona-Sagrada-Familia-Tickets

Park Güell

Der Park Güell ist aufgrund der markanten Mosaikarbeiten von Antoni Gaudí eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Tickets bekommst du hier. Du musst sie vorab online kaufen. Vor Ort gibt es keine Eintrittstickets.

Casa Battló

Die Casa Batlló ist ein Bauwerk von Antoni Gaudí und mein absolutes Lieblingsgebäude in Barcelona. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Fassade wird es auch Knochenhaus genannt.

Ich kann dir einen Besuch von innen auf jeden Fall ans Herz legen. Mit dem Video Guide kann man aktiv das Gebäude erkunden.

Im Sommer finden auf der Dachterrasse kleine Konzerte statt (Noches Mágicas), die ich dir sehr empfehlen kann.

Casa Battló Tickets bekommst du hier.

Casa-Batllo-Barcelona-Sehenswürdigkeiten

Casa Milà – La Pedrera

Die Casa Milà wurde von 1906 bis 1910 ebenfalls von Gaudí im Baustil Modernisme errichtet. Mit der außergewöhnlichen Innenausstattung leistete der Architekt Pionierarbeit.

Tickets für die Casa Milà bekommst du hier.

Casa-Mila-La-Pedrera-Barcelona

Plaça Espanya

Die Plaça Espanya ist an sich ein großer Kreisverkehr mit einer beeindruckenden Statue in der Mitte. Er wurde für die Weltausstellung 1929 angelegt. Hier findest du die alte Stierkampfarena Las Arenas, die heute ein Einkaufszentrum ist und den Palau Nacional (dt. Nationalpalast) mit dem Museu Nacional d’Art de Catalunya (MNAC).

MNAC (Museu Nacional d’Art de Catalunya)

Eines der bekanntesten Museen in Barcelona. Es befindet sich im beeindruckenden Palau Nacional, der zur Weltausstellung 1929 gebaut wurde. Vom katalanischen Modernisme über Barock bis hin zu moderner Fotografie wird Kunstliebhabern hier alles geboten.

P.S. Von dort oben hast du einen unglaublich tollen Ausblick auf Barcelona.

Freier Eintritt:

  • Samstags ab 15 Uhr
  • Jede ersten Sonntag im Monat
  • An bestimmten Feiertagen

Tickets für das MNAC bekommst du hier.

MNAC-Nationalpalast-Barcelona

Kathedrale von Barcelona

La Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia wird von den Einheimischen nur Kathedrale von Barcelona genannt. Sie ist im gotischen Stil erbaut und ein beeindruckendes Bauwerk.

In dieser interessanten Altstadt-Tour durch Barcelona bekommst du weitere Infos.

Kathedrale-Barcelona-Sehenswürdigkeiten

Plaça Catalunya

Der Dreh- und Angelpunkt der Stadt. Dieser Platz markiert das Zentrum von Barcelona. Von hier kommst du zu den Las Ramblas und auf die Shoppingstraßen Portal de l’Àngel und Passeig de Gràcia.

Hier halten auch die Flughafen Shuttlebusse (Aerobus).

In diesem Artikel findest du die verschiedenen Möglichkeiten vom Flughafen ins Stadtzentrum von Barcelona zu kommen.

Strand von Barceloneta

Dieser Strandabschnitt ist der bekannteste In Barcelona. Hier skaten die Einheimischen, man trifft sich auf einen Drink in der Sonne und treibt zusammen Sport. Auch abends ist hier viel los.

Ich liebe es mir hier eine Pizza von der Pizzeria NAP Mar to go zu bestellen und sie auf einer Bank mit Blick aufs Meer zu essen. Keine Lust auf Pizza? Hier findest du auch viele weitere Restaurants.

Die besten Restaurants in Barcelona habe ich dir hier zusammengefasst. Die besten veganen Restaurants findest du hier.

Barceloneta-Strand

Port Vell

Der Yachthafen wurde ebenfalls für die Olympischen Spiele angelegt. Heute kannst du hier viele verschiedene Wassersportarten ausprobieren oder einfach die Boote bestaunen.

An sonnigen Tagen spielt hier eine Straßenband und viele Tanzen.

Port-Vell-Barcelona-Sehenswürdigkeiten

Parc de la Ciutadella

Der Park ist mit seinen 17,4 Hektar Größe die grüne Lunge von Barcelona. Er wurde um 1870 angelegt. Besonders an sonnigen Tagen ist der Park sehr belebt. Der Brunnen Font de la Cascada ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Anlage.

Hier treffen sich die Menschen zum gemeinsam Yogaüben, Musikmachen und Picknicken.

Parc-de-la-Ciutadella-Barcelona

Las Ramblas

Las Ramblas (kat. Les Rambles) ist eine knapp 1,3 km lange Straße, die den Plaça Catalunya mit dem Port Vell verbindet. Sie ist in 5 Abschnitte eingeteilt, die alle unterschiedlich geprägt sind.

So findet man Blumenhändler zum Beispiel nur auf der Rambla de Sant Josep (die Einheimischen nennen den Abschnitt Rambla de les Flors, dt. Rambla der Blumen). Auf den anderen vier Abschnitten kannst du Maler, andere Künstler und Schausteller sehen.

ACHTUNG! Bitte pass hier ganz besonders auf deine Wertsachen auf.

Las-Ramblas-Barcelona-Sehenswürdigkeiten

Plaça Reial

Unmittelbar an den Las Ramblas gelegen befindet sich die Plaça Reial (dt. Königlicher Platz), die es erst seit 1859 gibt. Vorher stand an ihrer Stelle das Kapuzinerkloster Santa Madrona, das ausbrannte.

Bis zum 20. Jahrhundert war der Platz eine Flaniermeile der Bourgeoisie. Danach verkam er bis 1970 immer mehr und war bis zur Renovierung Anfang 1980 bekannt für Drogenhandel und Kriminalität.

Heute ist davon nichts mehr zu sehen und es gibt tolle Clubs und Restaurants.

Palau de la Música Catalana

Dieser Konzertsaal stellt die Elphie in Hamburg und sämtliche andere Konzerthallen in den Schatten. Das Gebäude aus dem Modernisme befindet sich in der Altstadt von Barcelona und wurde 1908 von Architekt Lluís Domènech i Montaner gebaut. Allein von außen lohnt sich der Besuch schon.

Solltest du dich für den Modernisme (katalanischer Jugendstil) interessieren, kann ich dir diese geführte Tour nur empfehlen. Vielleicht hast du aber auch Glück und es findet gerade ein Konzert statt während du in der Stadt bist. Dann kannst du auf der offiziellen Webseite schauen ob es noch Tickets gibt. ;) Ein Konzert im Palau de la Música Catalana ist wirklich etwas Unvergessliches.

Palau-de-la-Musica-Catalana-Barcelona

Montjuïc

Der Montjuïc wird oft als Hausberg von Barcelona bezeichnet. Er spielte während der Olympischen Sommerspiele 1992 eine große Rolle. Sie wurden nämlich hauptsächlich in den Anlagen auf dem Berg ausgetragen.

Hier findest du Sehenswürdigkeiten wie das Castell de Montjuïc, das Olympiastadion, den botanischen Garten und den Palau Nacional. Besonders cool ist auch die Fahrt mit der Montjuïc-Seilbahn.Montjuic-Berg-Barcelona

Allgemeine Barcelona Reisetipps

Von der besten Reisezeit bis hin zu meiner persönlichen Einschätzung was die Taschendiebe in Barcelona angeht findest du hier ein paar Infos, die dir helfen dich auf deiner Städtereise zurecht zu finden.

Pass gut auf deine Wertsachen auf – Barcelona Taschendiebe

Barcelona ist bekannt für seine wunderschönen Gebäude und den Strand, aber leider eben auch für die vielen Taschendiebe. Besonders in der Metro und an sehr belebten Orten, wie den Las Ramblas, wird sehr viel gestohlen. Das geht manchmal so schnell, dass man es gar nicht sofort merkt.

Ich wurde in der Zeit in der ich permanent in Barcelona gelebt habe zweimal bestohlen. Die Geschichten, die ich von anderen Menschen in den letzten Jahren gehört habe, kann ich nicht mehr zählen.

Deshalb trage deine Wertsachen bitte direkt am Körper. Lass deinen Ausweis bzw. Reisepass und andere wichtige Dokumente im Hotelsafe oder in deinem airbnb, das du abschließen kannst. Lass deine Tasche/Rucksack niemals unbeaufsichtigt. Auch nicht in Restaurants! Bitte lass auch niemals dein Handy auf dem Tisch liegen. Selbst, wenn du am Tisch sitzt.

Sei generell achtsam und du solltest auf der sicheren Seite sein.

Die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Barcelona

Barcelona ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Da die Stadt direkt am Meer liegt, steigen die Besucherzahlen in den wärmeren Monaten (Juni–September) an. In dieser Zeit gibt es fast keine Regentage und man kann den Städtetrip mit einem Strandurlaub verknüpfen.

Für mich hat jede Jahreszeit etwas ganz Besonderes. Am liebsten mag ich die Stadt jedoch im Frühling und Herbst. Dann ist es schon/noch schön warm und man kann an den Strand, aber es geht im Zentrum nicht so hektisch zu.

Unterkunft in Barcelona

Es gibt verschiedene Wege, eine gute Unterkunft zu finden. Mit booking.com habe ich gute Erfahrungen gemacht, aber auch airbnb.com kann ich empfehlen. Dort findest du oft tolle Ferienwohnungen oder Privatzimmer und hast die Möglichkeit, eine Küche zu nutzen.

Über diesen Link bekommst du bis zu 35 € geschenkt, wenn du das erste Mal über airbnb buchst.

Eine Ferienwohnung macht vor allem Sinn, wenn du länger als 3 Tage in Barcelona bleibst.

Die besten Hostels in Barcelona sind für mich das Casa Kessler und das TOC Hostel. Beide habe ich besichtigt und auf Ambiente, Sauberkeit und Lage geprüft. Hier kommst du zum gesamten Artikel.

Ausblick-Sagrada-Familia

Fahrkarten in Barcelona – Welche ist die richtige für dich?

Es gibt viele verschiedene Fahrkarten für Barcelona. Welche für dich die richtige ist, hängt ganz davon ab wo sich deine Unterkunft befindet und wie viel du zu Fuß gehen kannst bzw. möchtest.

Hier sind meine Empfehlungen für dich:

T-casual Ticket

Dieses Ticket ist perfekt für dich, wenn du mehrere Tage in der Stadt bist und hin und wieder die öffentlichen Verkehrsmittel in Barcelona nutzen möchtest, aber auch einiges zu Fuß erkunden kannst.

Du bekommst das Ticket an den Automaten in der Metro. Es kostet um die 11 € und du kannst damit 10 Mal mit Metro, Bus und Straßenbahn fahren. Leider ist das Ticket seit 2020 nur für eine Person zulässig. Es hat das beliebte T-10 Ticket abgelöst, welches man vor dem Wechsel mit mehreren Personen nutzen konnte.

Hola BCN Karte

Diese Fahrkarte eignet sich super für dich, wenn du sehr viel mit den Öffentlichen fahren musst/möchtest vielleicht, weil sich deine Unterkunft etwas außerhalb befindet.

Diese Fahrkarte bietet dir die unbegrenzte Nutzung von Metro, Bus, Straßenbahn und Zug (Rodalies Barcelona) für 2, 3, 4 oder 5 Tage.

Du kannst dir die Fahrkarte an den Automaten in den Metrostationen oder direkt hier online kaufen.

Hop-on/Hop-off-Bus

Der Hop-on/Hop-off-Bus macht für dich Sinn, wenn du nur wenig Zeit in Barcelona, du einen guten Überblick über die Stadt bekommen möchtest und nicht viel gehen willst.

Du kannst dich zwischen einer Fahrkarte für einen oder zwei Tage entscheiden.

MNAC-Nationalpalast-Aussicht-Barcelona

Barcelona Rabattkarten – Welche brauchst du?

Mittlerweile gibt es einige Rabattkarten für Barcelona. Von dem Barcelona City Pass bis hin zu einer Rabattkarte extra für Kreuzfahrtgäste in Barcelona. Meine Favoriten sind:

Barcelona Pass

Dieses Ticket beinhaltet den Eintritt zur Sagrada Familia, den Eintritt zum Park Güell, den Flughafentransfer vom Flughafen El Prat oder Flughafen Girona, ein oder zwei Tage Hop-on/Hop-off-Bus und Rabatt auf viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Es macht auf jeden Fall Sinn, wenn du zum ersten Mal in Barcelona bist und möglichst viel von der Stadt sehen möchtest.

Barcelona Articket -Ticket für Kunstliebhaber

Stehst du auf Kunst und möchtest die vielen tollen Museen in Barcelona anschauen und dabei auch noch sparen? Dann ist das Articket für dich!

Mit dieser Rabattkarte hast du sechs Museumsbesuche inbegriffen und spazierst an der Warteschlange vorbei.

Solltest du noch weitere Fragen rund um Barcelona haben, schreib sie mir gern hier in die Kommentare.

Welche Sehenswürdigkeit ist deiner Meinung nach die schönste in Barcelona?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann solltest du hier auch mal reinschauen:

-> Sagrada Familia – Tickets ohne anstehen mit deustcher Führung
-> Top 6 Barcelona Insider Tipps für deine Reise
-> 9 Dinge, die man in Barcelona unbedingt NICHT machen sollte
-> Aussichtspunkte in Barcelona – 12 atemberaubende Panoramaausblicke auf Barcelona
-> Die besten veganen/vegetarischen Restaurants in Barcelona