Europa, Italien, Neapel, Rest der Welt

Neapel Insider-Tipps – Geheimtipps für deine Städtereise

Neapel Insider Tipps

Ein Ort voller Leidenschaft, das ist Neapel. In dieser verrückten Stadt kannst du dich einfach treiben lassen und entdeckst überall neue beeindruckende Orte oder Sehenswürdigkeiten. Neben diesen findest du aber eine große kulinarische Auswahl, die das Herz eines jeden Food-Liebhaber höherschlagen lässt und eine Atmosphäre, die so mitreißend ist wie in keiner anderen Stadt. Bist du gerade dabei deine Reise dorthin zu planen? Dann bist du hier genau richtig, denn wir verraten dir einige unserer liebsten Geheimtipps für Neapel. 

Neapel Insider Tipps

*Dieser Beitrag enthält Empfehlungen. Wenn du über die Links in diesem Artikel buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht kein Aufpreis und du unterstützt unsere Arbeit.

 

Weitere Italien-Tipps:

​→  10 Neapel Tipps für deine Reise – die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

​→  Süditalien Tipps – Die schönsten Orte

​→  10 Tipps für die Amalfiküste

​→  Venedig Reise-Tipps

 

Metro dell’Arte – Bahnfahren mal anders

Das praktischste Mittel zur Fortbewegung – mehr ist die Metro für die meisten von uns wahrscheinlich nicht. Entscheidest du dich jedoch in Neapel mit der Linie 1 zu fahren, wirst du diesbezüglich eine Überraschung erleben. Denn hier wurden einige Stationen von renommierten Künstlern in Szene gesetzt, sodass die Bahnhöfe mit ihrer Individualität beeindrucken. Zudem sind spannende archäologische Fundstücke und großartige Kunstwerke bekannter zeitgenössischer Künstler ausgestellt. Starte am besten direkt an der modernen Stazione Garibaldi, welche dich in einen Science-Fiction-Film-Atmosphäre versetzt. Nimm dir genügend Zeit, um dich von der Metro dell’Arte, als über die Stadt verteiltes Museum, verzaubern zu lassen.  

Geheimtipp für deine Neapel-Reise: Mit einem Tagesticket kannst du besonders an regnerischen Tagen jede der wunderschönen Stationen einmal abfahren und sparst dabei etwas Geld. 

Wenn du die Stadt lieber bequem mit dem Doppeldeckerbus erkunden möchtest, ist der Hop-on/Hop-off Bus vielleicht etwas für dich.

Neapel Metro Insider Tipp

 

Mit dem Fahrrad entlang der Uferpromenade

Wer nach Tagen voller Sightseeing auch einmal genug vom Laufen hat, der kann hier für einige Zeit auf das Fahrrad umsteigen. Denn der wunderschöne Radweg entlang der Via Caracciola direkt am Meer bietet fantastische Ausblicke auf Capri, den Vesuv und Posillipo. Besonders an heißen Tagen ist die Meeresbriese in Kombination mit dem Fahrtwind angenehm erfrischend. Auf der Strecke kann man für eine kleine Pause in eines der Restaurants einkehren oder sich im Park Villa Comunale entspannen. Genieße die kleine Auszeit, um danach die weiteren spannenden Sehenswürdigkeiten Neapels zu besichtigen. 

 

Santa Chiara – ein Kloster mit farbenfrohem Kreuzgang

Mitten in der Altstadt liegt Santa Chiara, ein wunderschöner Klosterkomplex, mit einem noch bezaubernderen Kreuzgang aus dem 14. Jahrhundert. Dieser ist mit handbemalten Majoliken verziert, die die Farben der Golfs von Neapel widerspiegeln. So spazierst du durch das Farbenmeer und genießt dabei die Ruhe, die im Zentrum Neapels doch eher eine Seltenheit ist. Vielleicht ist sogar Platz auf einer der Bänke, dann kannst du die wundervolle Atmosphäre noch etwas länger genießen. Auch die Kirche des Klosters Santa Chiara sowie das kleine dazugehörige Museum dell‘Opera sind sehr sehenswert.

Santa Chiara Neapel Insider Tipps

 

Eine Zeitreise durch die Katakomben des San Gaudioso

Etwas weniger bekannt als die Katakomben von San Gennaro, aber mindestens genauso beeindruckend, sind die Katakomben von San Gaudioso. Diese liegen unter der Basilika Santa Maria della Sanità und zeigen dir frühchristliche Fresken und Mosaike. Auch Gräber der Adeligen aus dem 17. Jahrhundert kannst du hier entdecken. Bei einer geführten Tour erfährst du eine Menge spannende Details über die Katakomben und deine Reise durch die Zeit kann beginnen. 

 

Sonne tanken am Piazza Bellini

Perfekt zum Sonnen ist der Piazza Bellini. Bei entspannter Atmosphäre kannst du hier einen Kaffee genießen und kurz herunterkommen. Entdecke außerdem die archäologischen Ausgrabungen der Stadtmauern aus Tuffstein aus dem vierten Jahrhundert vor Christus. Auch am Abend kommen hier gerne Einheimische und Touristen zusammen, um die lauen Sommernächte mit schönen Gesprächen und guten Getränken zu füllen. 

Piazza Bellini Neapel Insider Tipps

 

Museo Madre – Zeitgenössische Kunst in antiken Räumen

Moderne und zeitgenössische Kunst erwarten dich im Museo Madre, was eine willkommene Abwechslung zu den historischen Gebäuden und Werken der Stadt darstellt. Kreative Kunstwerke der Dauer- und wechselnden Ausstellung werden dich in ihren Bann ziehen und dich für einen Moment aus dem Alltag entfliehen lassen. Besonders beeindruckend ist auch der Kontrast, den das antike Gebäude, in welchem sich das Museo Madre befindet, mit der modernen Kunst im Inneren erzeugt. 

Insider-Tipp für deine Neapel-Reise: Von der Dachterrasse des Museums aus hat man einen fantastischen Ausblick auf die lebhaften Gassen und Häuser Neapels. 

Solltest du noch weitere Sehenswürdigkeiten in Neapel besuchen wollen, können wir dir die Neapel Card auf jeden Fall empfehlen. Damit erhältst du freien Eintritt in die wichtigsten Monumente und verschiedene Rabatte in der ganzen Stadt.

Gruselstimmung auf dem Cimitero delle Fontanelle

Wer sich im Mittelalter kein Begräbnis in Neapel leisten konnte, dessen Gebeine wurden in der Friedhofs-Grotte Cimitero delle Fontanelle beigesetzt. Besonders zur Hochzeit der Pest, wo täglich etwa 1500 das Zeitliche segneten, wurde der Cimitero delle Fontanelle als Massengrab verwendet. Noch heute stapeln sich hier ordentlich aufgereiht über 40000 Gebeine und Schädel. Dazwischen finden sich kleine Geschenke, die die Einwohner Neapels den Toten bringen, damit diese ihnen gut gesinnt sind. Dieser kuriose Ort ist wohl nichts für schwache Nerven, aber definitiv einen Besuch wert. 

Tipp: Mit der Neapel Card erhältst du freien Eintritt.

Grotte Neapel Insider Tipps

 

Naturerlebnis im Parco Sommerso di Gaiola 

Wer nach einem wunderschönen Ort zum Baden sucht, sollte den Parco Sommerso di Gaiola besuchen. Während du im klaren Wasser schwimmen und schnorcheln kannst, ragt vor dir die Insel Gaiola aus dem Wasser. Auf den Ruinen der verlassenen Villa, die 1874 erbaut wurde, scheint ein Fluch zu liegen, sodass viele Geschichten über die kleine Insel erzählt werden. So ist der Ort nicht nur beeindruckend schön, sondern bringt auch etwas Mystisches mit sich. Von der Straße aus läuft man ein Stück bis zum Strand hinunter, doch das zahlt sich allemal aus. 

Insider-Tipp für deine Neapel-Reise: Buche am besten mit ordentlich im Voraus einen Slot für deinen Besuch, damit du nicht umsonst anreist. Die Plätze sind heiß begehrt.

Parco Sommerso di Gaiola Neapel Insider Tipps

 

Krippen zu jeder Jahreszeit in der Krippenstraße Neapels

Ob im Frühling, im Sommer, im Herbst oder im Winter, die Krippenstraße Via San Gregorio Armeno in der Altstadt von Neapel sollte man in keinem Fall verpassen. Hier kannst du jeglichen Zubehör für deine Krippe kaufen, denn von den klassischen Figuren wie Jesus, Maria und Joseph bis hin zu bedeuteten Persönlichkeiten wie Diego Maradona findest du alles. Beim Schlendern durch die Krippenstraße wirst du die neapolitanische Krippe ein wenig besser kennenlernen, denn anders als bei uns wird hier das Leben des Volkes mit Märkten und den dazu passenden Händlern in Verbindung mit der Geburt Jesu dargestellt. 

Unser Insider-Tipp für deine Neapel-Reise: Achte unbedingt auf die Qualität beim Kauf deines Krippenzubehörs, denn neben wunderschönen Schnitzarbeiten werden hier auch billige Plastikfiguren angeboten. 

 

Castel dell’Ovo – der perfekte Ort für den Sonnenuntergang

Die älteste Burg der Stadt, das Castel dell’Ovo, ist schon an sich ein beeindruckender Ort, doch noch atemberaubender als untertags ist es hier zum Sonnenuntergang. Besonders vom Dach des Castels aus hat man einen großartigen Ausblick über das Meer und die Uferpromenade. Dieser magische Ort ist nicht nur heutzutage eine tolle Sehenswürdigkeit, schon früher wurde viel über das Castel dell’Ovo gesprochen, da sich einige Legenden um die Burg ranken. Nachdem du die untergehende Sonne betrachtet hast, kannst du in einem der Restaurants an der Promenade den Abend bei einem Glas Wein ausklingen lassen. 

Castel dell’Ovo Neapel Insider Tipps

 

Palazzo Venezia – die Oase der Ruhe mitten in der Stadt 

Brauchst du einmal eine Auszeit vom Trubel der Stadt kannst du es dir im Palazzo Venezia gemütlich machen. In dem wunderbaren historischen Gebäude werden nicht nur kostenlos Kunstausstellungen angeboten, auch ein kleines Café gehört zum Palazzo Venezia. Hier kannst du dich mit einem erfrischenden Getränk versorgen und es dir im bezaubernden Garten im Schatten gemütlich machen. Ein echter Geheimtipp für eine Pause zum Durchatmen. 

 

Typisch neapolitanischen Speisen, die du nicht verpassen solltest

Da Neapel nicht nur reich an Sehenswürdigkeiten ist, sondern auch eine grandiose kulinarische Vielfalt bietet, wollen wir euch hier ein paar der wichtigsten Gerichte vorstellen, die du nicht missen solltest.

  • Cuoppo, frittierte Kleinigkeiten auf die Hand
  • Pizza Fritta für unterwegs
  • Die klassische neapolitanische Pizza
  • Frische Fisch- und Meeresfrüchtegerichte 
  • Spaghetti Neapolitana mit frischen Tomaten 
  • Neapolitanisches Ragù mit köstlicher Sauce
  • Verschiedene Käsesorten wie Büffelmozzarella, Scarmorza und Provolone aus der Region
  • Sfogliatelle, ein Gebäck aus Blätterteig mit Ricotta-Füllung
  • Babàs, kleine Hefekuchen in Sirup und Rum
  • Limoncello vom Golf von Neapel 
  • Italienischer Kaffee
  • Eis Eis Eis 

Spaghetti Napoli Neapel Insider Tipps

Wo man die beste Pizza in Neapel ergattert, haben wir dir bereits in diesem Artikel verraten. Jedoch haben wir noch einen weiteren Tipp für die Auswahl der Pizzeria für deinen Abend: Beobachte am besten, wo besonders viele Menschen anstehen und reihe dich entweder in die Warteschlange ein, oder reserviere direkt für den nächsten Abend einen Tisch. 

Unser Geheimtipp für leckere Pasta in Neapel im gemütlichen Ambiente ist das Antica Latteria. Das ist ein kleines, aber feines familiengeführtes Lokal, welches dich mit tollen Gerichten versorgt.

Im Café Scaturchio kannst du jegliche typische Gebäcke Neapels kosten. In der Stadt gibt es sogar mehrere Scaturchios, sodass du, je nachdem wo du dich gerade aufhältst, beim Verlangen nach etwas Süßem einfach das Nächste ansteuern kannst. Hier befindest du dich auf jeden Fall im Zucker- Himmel. 

Bist du nach der Suche nach veganen Speisen solltest du im Vitto Pitagorico vorbeisehen. Neben klassisch italienischen Gerichten findest du außerdem kreative Kuchen und leckeres Eis. 

Wir wünschen dir eine wundervolle Reise!

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann solltest du hier auch mal hereinschauen:

→  Barcelona Sehenswürdigkeiten – Top 15 Highlights & Insidertipps
→  11 Dinge, die du in Budapest unbedingt machen solltest
→  9 Dinge, die man in Venedig unbedingt machen sollte & 4 No-Gos
→  10 Neapel Tipps für deine Reise – Nicht verpassen!