Deutschland, Niedersachsen, Rest der Welt

Lüneburger Heide – Sehenswürdigkeiten & Hotel-Tipps

Lüneburger Heide Tipps

Die Lüneburger Heide hat so viel Schönes zu bieten. Sehenswürdigkeiten wie der Brunsberg, das Pietzmoor, der Wilseder Berg, die Heidschnucken, den Totengrund und noch vieles mehr kannst du hier erleben.
Wenn du genau so begeistert von der Natur bist wie wir, ist ein Besuch in der Lüneburger Heide ein absolutes Muss für dich.
Dort erwartet dich der 223 Kilometer lange Heidschnuckenweg. Er verläuft von Celle bis nach Hamburg-Fischbeck. Natürlich bleibt es dir überlassen, wo du startest und wie lange du wandern oder mit dem Fahrrad fahren möchtest.

In diesem Beitrag erfährst du mehr über die besten Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide und erfährst, welche Orte und Hotels sich für deinen Urlaub besonders lohnen.

Schau dir auch unbedingt unser Video mit vielen Tipps aus der Lüneburger Heide an:

*Dieser Beitrag enthält Empfehlungen. Wenn du über die Links in diesem Artikel buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht kein Aufpreis und du unterstützt unsere Arbeit.

Brunautal, der perfekte Start in die Lüneburger Heide

Im Brunautal im Ort Bispingen, lässt sich eine Tour, z.B. mit dem Fahrrad, durch den Süden der Lüneburger Heide perfekt starten.

Mit dem Fahrrad bist du in 3 Min. und zu Fuß in 17 Min. in der Lüneburger Heide.
Das Brunautal bietet dir Restaurants, wie das AKZENT Hotel Zur Grünen Eiche (vegane Optionen), Unterkünfte und einen optimalen Start für deinen perfekten Ausflug.
Hier ist auch Camping möglich. Wir können dir den Campingplatz im Brunautal empfehlen. Die Kosten für den Campingplatz belaufen sich auf 8-14 Euro pro Nacht.

 

Hotel-Tipps in Bispingen

→  Akzent Hotel Zur Grünen Eiche

→  Heideviertel 

→  Resort Hotel Bispingen Superior 

Lüneburger Heide Tipps

Akzent Hotel Zur grünen Eiche Restaurant

Restaurant Zur Grünen Eiche: Gebratenes Gemüse mit frischen Pilzen

 

Schafstall Heidschnuckenherde

In Schneverdingen, im Westen der Lüneburger Heide, findest du einen Schafstall mit einer Heidschnuckenherde von ca. 100 Tieren und kannst dabei sein, wenn sie aus dem Stall auf die Weide gelassen werden. Das ist besonders ein tolles Erlebnis mit Kindern.

Heidschnucken sind für die Schönheit und den Erhalt der Lüneburger Heide essenziell. Sie laufen durch die Gräser, fressen die Triebe ab, dadurch entstehen neue Triebe und das wiederum lockt Bienen an. So bleibt die Lüneburger Heide so schön, wie sie ist.

Aktuell gibt es ca. 17.000 Heidschnucken, die durch die Lüneburger Heide wandern.
Das Wort “Heidschnucke” kommt übrigens aus dem norddeutschen und leitet sich von “schnöckern” ab. Es bedeutet so viel wie “hier ein bisschen, da ein bisschen”.

Heidschnucken Stall Schneverdingen Öffnungszeiten:
Täglich um 10 Uhr werden die Heidschnucken herausgelassen.
Um 10:30 Uhr geht es für die Herde los auf die Wiesen.

 

Hotel-Tipps in Schneverdingen

→  Davidshof, Bed & Breakfast 

→  Lilie Inn Pension

→  Pension Blumen-Villa

Heidschnucken Schneverdingen Lüneburger Heide Tipps

 

Aussichtspunkt am Suhorn

Der Aussichtspunkt Suhorn liegt im Herzen der Lüneburger Heide und bietet mit einer Höhe von 108 Metern einen perfekten Blick über die schöne Natur der Heide und dem Wümmertal.

Am besten kannst du den Aussichtspunkt von dem Ort Oberhaverbeck und dem Hotel Gasthof Menke, mit einem Fußmarsch von ca. 20 Minuten, erreichen.

Wenn du mit dem Camper oder einem Wohnmobil in der Lüneburger Heide unterwegs bist, kannst du auf dem Wohnmobil-Stellplatz in Oberhaverbeck für nur 6 Euro pro Nacht mitten in der Natur campen.

 

Hotel-Tipps in Nieder- und Oberhaverbeck

→  Pension ‚Das kleine Landhaus‘

→  Gasthof Menke

→  Landhaus Haverbeckhof

 

Der Höpen

Der Höpen, im Norden von Schneverdingen, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Dort kannst du in 119 Metern Höhe den Ausblick auf die schöne Natur genießen. Auf dem Weg Richtung Höpen kommst du an dem Heidegarten von Schneverdingen vorbei. Sehr empfehlenswert! Der Heidegarten ist sehr schön anzuschauen und überzeugt mit seiner Farbenpracht.

 

Wilseder Berg

Der Wilseder Berg in der Lüneburger Heide ist der höchste Punkt mit über 165 Metern. Früher wurde die Landschaft von Gletschern geprägt, dann von Wäldern und nach der Rodung kamen die Heidschnucken, die bis heute geblieben sind. Vom Wilseder Berg hast du eine wunderschöne Aussicht über die Heide und bei guter Sicht sogar bis nach Hamburg.

Am besten kombinierst du den Ausflug zum Berg mit einem Besuch des kleinen Ortes Wilsede. Dort erwarten dich eine handvoll alte Höfe und urige Gaststätten zum Entspannen.

Beide Sehenswürdigkeiten liegt nur ca. 20 Minuten zu Fuß auseinander. Wilsede ist ein Ort der Entspannung und Ruhe, deswegen gilt dort sogar Autofahrverbot.

Wilsede Restaurant Lüneburger Heide Tipps

Gemüsepfanne im Gasthaus „Zum Heidemuseum“ in Wilsede

 

Totengrund

Wieso Totengrund, Totengrund heißt, weiß keiner so genau. Manche sagen, weil es dort zu trocken ist, da es sich um ein tiefes Tal handelt. Andere behaupten, es war ein Meteoriteneinschlag, der alles Leben ausgelöscht hat.

Was wir aber genau wissen ist, dass du von hier aus einen spektakulären Blick über das Tal hast.
Die beste Reisezeit ist von Anfang August bis Anfang September, dort steht die Lüneburger Heide in voller Blüte.

Tipp: Besonders hilfreich ist das Heideblüten-Barometer. Es zeigt dir in Prozent an, wie viel von der Lüneburger Heide schon blüht. So kannst du deinen Lüneburger Heide-Urlaub perfekt planen. Ein Besuch lohnt sich schon bei einer Blüte von 70 bis 80 %.

 

Brunsberg

Der Brunsberg in der Nordheide ist ca. 129 Meter hoch und bietet dir einen 360 Grad Panorama-Ausblick über die Heide.
Ob mit den Kids Drachensteigen lassen, ein Picknick machen oder die Aussicht genießen, der Brunsberg ist das optimale Ziel für sämtliche Freizeitaktivitäten.

Von dem Ort Steppensen kannst du eine kleine Wanderung (ca. 35 Min.) auf den Brunsberg machen. Natürlich kann man auch mit dem Fahrrad auf den Berg fahren.

 

Ferienwohnung in Buchholz in der Nordheide

→  Flair Hotel Zur Eiche

→  Ferienwohnung Schuur

→  Hotel & Landgasthof Hoheluft

Brunsberg Lüneburger Heide

Brunsberg Lüneburger Heide Tipps

 

Lüneburger Heide Insider-Tipp: Pietzmoor

Das Pietzmoor ist ein echter Insider-Tipp in der Lüneburger Heide.
Es besteht bereits seit 8.000 Jahren. Die Flora und Fauna unterscheidet sich wesentlich von dem Rest der Lüneburger Heide und gibt dir ganz neue Einblicke von der Natur und der Tierwelt.

Es existiert ein 5 Kilometer langer Wanderpfad auf Holzstegen durch das Pietzmoor, wo du rechts und links das Moor um dich herum genießen kannst.

Pietzmoor Lüneburger Heide Tipps

Pietzmoor Lüneburger Heide Tipps

 

Das waren unsere Empfehlungen für Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide. Welcher Ort fehlt noch? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann solltest du hier auch mal hereinschauen:

→  20 Hamburg Insider-Tipps – Geheimtipps von Einheimischen
→  Usedom Reisetipps – Ostsee-Urlaub auf der Sonneninsel
→  Außergewöhnliche Übernachtung im Freibad mit Sleeperoo
→  Münster nachhaltig entdecken