Lifestyle, Nachhaltigkeit

Wie seriös ist TeamClimate? – Erfahrungsbericht

TeamClimate-Erfahrungsbericht


Dieser Beitrag enthält Werbung
Dieser Beitrag enthält Werbung
Dass der Mensch einen großen Einfluss auf den globalen Klimawandel hat, ist schon lange wissenschaftlich bestätigt. Die letzten 50 Jahre waren sehr wahrscheinlich die wärmste 50-Jahres-Periode in den letzten 500 Jahren. Es gibt schon jetzt immer länger anhaltende Dürreperioden und Brände, gleichzeitig gibt es verheerende Überschwemmungen, die auch gerade wir in den letzten Wochen erlebt haben. Der Meeresspiegelt steigt und die Pole schmelzen.

Es muss endlich etwas passieren und zwar auf globaler Ebene. Aber auch wir können unseren Beitrag leisten, in dem wir unseren CO2-Fußabdruck so gering wir möglich halten. Und da kommt TeamClimate ins Spiel.

Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass ich schon seit mittlerweile acht Monaten mit TeamClimate zusammenarbeite. Das österreichische Start-up ist gerade in aller Munde und deshalb möchte ich in diesem Beitrag genauer auf die verschiedensten Fragen rund um TeamClimate eingehen.

TeamClimate-Erfahrungsbericht

Was ist TeamClimate und wer steckt dahinter?

TeamClimate, ehemals Mindful Mission, ist wie eben schon erwähnt ein Unternehmen aus Österreich, das im Juni 2015 von Christoph Rebernig und Karim Abdel Baky als Schulprojekt gegründet wurde. Seitdem ist viel passiert und TeamClimate besteht mittlerweile aus einem ganzen Team von jungen Menschen, die sich die Reduktion und Kompensation von CO2-Emissionen zur Aufgabe gemacht haben.

Auf der Webseite von TeamClimate kann man seinen persönlichen CO2-Fußabdruck berechnen lassen und ausgleichen. Wenn man ein Abo abschließt, bekommt regelmäßig Tipps, um den CO2-Verbrauch zu reduzieren. Außerdem unterstützt man durch das Abo zertifizierte Klimaschutzprojekte.

 

Erfahrungsbericht TeamClimate

Wie oben schon erwähnt, haben Sascha und ich (Laura-Lee) schon seit über acht Monaten ein Klima-Abo bei TeamClimate und sind ganz begeistert, was wir schon an CO2 einsparen konnten. Zusammen haben wir schon über sieben Tonnen CO2 kompensiert und dadurch 2.744 m² Regenwald in Peru geschützt, 10.330 kWh erneuerbare Energie in Indien generiert und 1.918 l sauberes Wasser in Bangladesh ermöglicht.

Die regelmäßigen, individuellen Tipps helfen uns unseren täglichen CO2-Fußabdruck zu verringern und wir denken im Alltag öfter darüber nach, wie wir z.B. die nächste Reise klimafreundlicher machen können.

TeamClimate-Profil

Mein aktuelles Profil und Impact bei TeamClimate

TeamClimate – Klimaschutzprojekte + Zertifikation

TeamClimate unterstützt drei ausgewählte Klimaschutprojekte. Alle drei sind wissenschaftlich fundiert, durch unabhängige Dritte zertifiziert und absolut seriös.

Das Projekt in Peru wurde durch den Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert und hat sogar schon zwei Goldmedaillen von der CCBA erhalten. Das Projekt in Indien ist durch die UNFCCC zertifiziert. Das Projekt in Bangladesch wird sogar von der WHO empfohlen und ist zertifiziert durch die Universität für Bodenkultur in Wien.

Wenn du noch mehr über die Projekte erfahren möchtest, lies jetzt weiter und schau auch mal hier. Dort kannst du dir die Zertifizierungsberichte von TeamClimate herunterladen.

 

Amazonas Regenwald-Schutzprojekt in Peru

Der Amazonas ist nicht nur die grüne Lunge Südamerikas, sondern hat auch einen großen Einfluss auf das Klima der gesamten Erde. Deshalb ist es besonders wichtig, diesen durch Rodungen gefährdeten und immer kleiner werdenden Fleck unserer Erde zu schützen.

Durch das Abo von TeamClimate schützt du gefährdete Arten im Amazonas, erhältst den Amazonas Regenwald, schaffst Arbeitsplätze für Einheimische und unterstützt FairTrade-zertifizierte Kakaokooperative.

Mehr Infos zum Projekt.

 

Sauberes Trinkwasser in Bangladesch

Immer noch haben viele Menschen in Bangladesch keinen Zugang zu Trinkwasser. Um zu überleben kochen sie Regen- und Teichwasser ab. Hierfür werden Bäume abgeholzt und durch die Verbrennung CO2 ausgestoßen.

Durch ein Abo bei TeamClimate stellst du einen Zugang zu sauberem Trinkwasser her und schützt dadurch den Wald vor Ort. Außerdem ermöglichst du Kindern den Schulbesuch und hilfst Raucherkrankungen zu vermeiden.

Mehr Infos zum Projekt.

 

Windenergie statt Kohlekraftwerke in Indien

In Indien wird der Großteil des Stroms immer noch durch Kohle gewonnen. Dadurch liegt Indien an dritter Stelle, der Länder, die am meisten Treibhausgase in die Atmosphäre pumpen.

TeamClimate setzt sich dafür ein, dass in Indien keine Kohlekraftwerke mehr gebaut werden und baut stattdessen klimafreundliche Windräder. Mit deinem Abo verbesserst du die lokale Luftqualität, verhinderst den Bau von Kohlekraftwerken, ermöglichst saubere und erneuerbare Energie und unterstützt ein mit Einheimischen entwickeltes Projekt.

Mehr Infos zum Projekt.

TeamClimate-Klimaabo

Fazit: Ist TeamClimate seriös?

Ich bin prinzipiell erstmal skeptisch, wenn es um Kompensationsprojekte geht. Zum einen wird einem suggeriert, dass man sich in gewisser Weise freikaufen kann, wobei man das CO2 ja trotzdem ausstößt. Und zum anderen weiß man oft nicht, ob das Geld dann wirklich dort ankommt, wo es ankommen soll. Natürlich ist es immer noch besser seinen CO2-Fußabdruck auszugleichen, als es nicht zu tun, aber mir hat bisher einfach noch etwas gefehlt.

Bei TeamClimate kommt alles Gute zusammen und man kauft sich nicht frei, sondern bekommt regelmäßig, auf seinen individuellen Konsum zugeschnittene, Tipps, um CO2 einzusparen. Zudem unterstützt man seriöse Klimaschutzprojekte, die wirklich etwas bewirken. Das alles zusammen hat mich von Anfang an von TeamClimate überzeugt.

Mittlerweile kenne ich das junge Team sogar persönlich und weiß dadurch, dass sie sich wirklich zur Aufgabe gemacht haben unsere Erde beim Kampf gegen CO2 zu unterstützen. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich in mein Klima-Abo schaue und sehe, was ich schon bewirkt habe. Das motiviert mich weiter zu machen und mich jeden Tag aktiv mit meinem Konsum auseinanderzusetzen.

Sascha und ich können TeamClimate absolut empfehlen. Wenn du Lust hast und noch kein Abo hast, komm in unser Team! Gemeinsam können wir noch mehr CO2 einsparen und die tollen Projekte unterstützen. Der Teamcode ist: lauralee.timmler

 

Hast du bereits Erfahrungen mit TeamClimate gemacht? Wie reduzierst du deinen CO2-Ausstoß?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann solltest du hier auch mal reinschauen:

-> Vegan werden – 10 Tipps für Anfänger
-> Top Fair Fashion Marken – Linkliste
-> Vegan auf Reisen – Tipps & Apps
-> 10 nachhaltige Geschenkideen, die jeder gebrauchen kann