Mallorca, Spanien

Mallorca – mehr als nur Saufen am Strand

Palma de Mallorca

– Sponsered Post –

Ich habe mir pünktlich am vergangenen Osterwochenende meinen ersten Sonnenbrand hier in Barcelona geholt. Damit wäre die Sommersaison in Spanien für mich dann wohl eröffnet.
Jetzt heißt es dann wieder: Gut eindecken mit Sonnencreme!

An Sonnencreme und kristallklares Wasser denken jedoch die Wenigsten, wenn man die Stichwörter “Mallorca”, “Playa de Palma” und “Urlaub” erwähnt. Hier kommen einem doch eher Betrunkene Deutsche und andere Nationalitäten in den Sinn, die am Strand von El Arenal die schönste Zeit des Jahres(=> Urlaub!), mit lauwarmen Sangria aus Plastikeimern, herunterspühlen.

Das dürfte sich diesen Sommer allerdings ändern, denn die Stadt Palma greift endlich stärker durch und hat bereits im letzten Jahr einen Strafenkatalog veröffentlicht, in welchem Komasaufen und wilde Partys am Strand schnell teuer werden können. Besser später als nie, denke ich mir. 😉

Und überhaupt, hat Mallorca nicht noch mehr zu bieten als Party, Palmen, nackte Körper und Bier?
Wenn ihr meinen Blog schon länger lest, wisst ihr, dass Pauschaltourismus und All-Inclusive Urlaub eigentlich so gar nicht mein Stil sind, aber ich mache auch Ausnahmen. Manchmal darf es eben doch das komplette Verwöhnprogramm in einem Hotel sein.

So würde ich mindestens ein 4-Sterne Hotel an der Playa de Palma buchen und dann aber die mehr naturbelassenen und schönen Ecken von Mallorca entdecken gehen.

Hier sind meine Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Mallorca:

Erkundung von Palma de Mallorca

Fahr in die Hauptstadt der Insel und besichtigt die berühmte Kathedrale und die vielen Märkte. Am Samstag könnt ihr einen ganz tollen auf der Plaza Major finden. Das Zentrum eignet sich auch sehr gut, wenn ihr Abends auswärts essen möchtet.

Palma de Mallorca

Eisenbahn nach Soller

Wollt ihr etwas Außergewöhnliches erleben, dann solltet ihr mit der über hundert Jahre alten Eisenbahn von Palma in das kleine Dorf Soller fahren. Die Fahrt führt über Brücken, durch Tunnel und durch die Sierra de Alfàbia. In Soller angekommen kann man dort mit einer Straßenbahn bis an den Hafen des Fischerdorfs fahren. Das steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner To-Do-Liste für Mallorca.

Drachenhöhlen entdecken

Nicht einmal eine Stunde mit dem Auto von Playa de Palma entfernt, im Osten der Insel, befinden sich die Drachenhöhlen. Die „Coves de Drac“ ist eine riesige Tropfsteinhöhle, die es sich definitive anzuschauen gilt.

Strände auf Mallorca

Wer nach Mallorca reist und sich nicht einmal einen der vielen schönen Strände der Insel anschaut, der hat definitiv etwas verpasst! Zu den schönsten Stränden im Süden von Mallorca zählen Cala Llombard, Es Dolc, Es Trenc und auch Cala Deia in Soller ist traumhaft.

Essen, Essen, Essen!

Ein großes Muss auf Mallorca ist das Essen! Ich würde fast behaupten, wer kein Fisch und keine Meeresfrüchte mag (so wie ich) hat hier verloren. Die Insel ist ein wahres Paradies für Fischliebhaber! Naja, aber auch ich kam mit den ganzen Eintöpfen und Backwaren auf meine Kosten – Ensaimadas für alle!

Was haltet ihr von den neuen Regelungen auf “Malle”? Und was darf man sich eurer Meinung nach auf keinen Fall entgehen lassen?